29. September 2010

la mesa


Wenn man einen Blog schreibt, dann freut man sich immer sehr über neue, regelmässige Leser und über Kommentare. Denn dann weiß man, das man die Posts nicht nur für sich geschrieben hat, sondern auch andere damit anspricht. Deshalb möchte ich mich heute bei Euch bedanken, dass Ihr hier regelmäßig reinschaut um meine Beiträge zu lesen. Und sie auch kommentiert - vielen Dank dafür! Eine Leserin möchte ich heute persönlich erwähnen und das ist Sabine. Sabine war eine der ersten Leserinnen hier auf meinem Blog und ist auf SoLebIch eine Autorinnen-Kollegin. Ausserdem hat sie einen wunderschönen Shop mit dem wohlklingenden Namen la mesaMeine derzeitigen Lieblingsaccessoires, in den trendigen Herbstfarben grau und senf, habe ich mal für Euch zusammengestellt. Und nebenbei schreibt Sabine auch noch einen tollen Blog namens azurweiss. Beide Seiten solltet Ihr unbedingt bald besuchen!

Habt Ihr auch jemanden, bei dem es sich reinzuschauen lohnt? Dann hinterlasst doch den Link in eurem Kommentar! So können wir alle mal reinklicken und entdecken vielleicht etwas ganz Neues!

(images: la mesa)

27. September 2010

moodboards gestalten

Home




Kennt Ihr schon Polyvore? Nein? Dann nehmt Euch heute besser nichts mehr vor! Auf Polyvore könnt Ihr online Moodboards erstellen, und das mit allen Dingen, die Euch im Netz gefallen, Mode, Möbel, Accessoires oder Bilder. Ein Moodboard ist "eine Collage, die dabei hilft, verschiedene Einfälle und Ideen zu sammeln, zu strukturieren und auszuwerten" (aus dem SoLebIch-Buch). 


Auf Polyvore wird das Erstellen eines Moodboards zum Kinderspiel. Und man kann so lange alles hin und her schieben, bis es einem gefällt. Heute morgen habe ich mir mal ein Zimmer im nordischen Stil gestaltet. Schön, oder? Ich finde es ist ein tolles Hilfsmittel, seine Vorstellungen zu visualisieren. 


Also, auf zu Polyvore und loslegen. Ihr könnt Euch einfach anmelden und vorhandene Artikel verwenden, aber auch Bilder von anderes Websites importieren und damit Eurer Moodboard gestalten.


Vielleicht zeigt Ihr Eure Moodboards auf Eurem Blog? Ich bin gespannt!

24. September 2010

23qmStil in der ZEIT / zuhause bei ...

Bei ZEIT ONLINE konnte man am Mittwoch einen Artikel über den Trend der Wohnblogs lesen. Mein Blog wurde dabei auch erwähnt, was mich natürlich sehr gefreut hat. Allen, die über die ZEIT Seite auf meinen Blog gekommen sind - Hallo und Willkommen! In dem Artikel jedenfalls geht es um den Trend, Fremden das eigene Heim zu zeigen, was von der Zeitschrift NEON auch als “Sofa Exhibitionismus” bezeichnet wird. Ich bin da eher der "Sofa Gucker".  Es interessiert mich wahnsinnig wie andere Menschen wohnen, ich lasse mich gerne davon inspirieren. Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich Menschen leben, was sie inspiriert und was ihnen wichtig ist.


Aus diesem Grund starte ich eine Kolumne: zuhause bei...








Caro (Werbebranche) und Clemens (Medien) wohnen am Stadtrand von Köln und haben mir ein paar Fragen beantwortet.


Wir wohnen ... 69er baujahr. doppelhaushälfte - als wir das lasen, waren wir überzeugt ;-) dieser begriff ist der hammer! die vorbewohner = beide an die 80 und sehr modern. respekt! keine vertäfelungen, kein schnickschnack, super, wir hatten glück und führen ihre tradition ein bisschen fort. beständigkeit, wertigkeit hat dieses haus erlebt und wir wollen es diesem haus weiterhin geben...


Wir wohnen hier weil... wir noch ein zimmer mehr brauchten. so begaben wir uns auf die suche nach einem haus. es ist ein sonnenhaus, hell, offen und ein bisschen strahlend...


Unser Wohnstil ist ...eher nüchtern, zurückhaltend, modern. wir lieben design, hand- und wertarbeit, schöne natürliche materialien.


Bei der Einrichtung war uns wichtig das...ikea has no chance :D...


Inspiriert werden wir von...ausstellungen, den passagen in köln, künstlern, büchern, katalogen, fotos, freunden, jobs, flughäfen, hotels, cafés und restaurants...


Deko...auch bei der deko setzen wir eher auf akzente in gerade aktuellen farben (hört sich an wie aus dem hochglanzjournal ;-). deko sollte schon modern sein, aussagekräftig sein, gegensätzlich auch - denn stilmix wirkt extrem interessant


Der für uns wertvollste Gegendstand in unserem Haus ist ...den! gegenstand gibt es bei uns nicht...wertvoll für uns ist der  zuhausegeruch, die zuhausewärme, das seelenheil... und dass man immer willkommen ist...


Wir träumen von...zwei üppig blühenden apfelbäumen in unserem garten - sie sollen unsere kinder symbolisieren. die anschaffung ist unser nächstes projekt!


Danke für den Einblick in Euer Zuhause! 


Und ich werde weiter die Augen offen halten nach schönen Räumen - für Euch und für mich!

23. September 2010

fünf tipps für ein gemütliches zuhause im herbst




Heute ist Herbstanfang. Ich mag den Herbst und im Moment zeigt er sich uns von seiner schönsten Seite. Doch schon bald wird es wieder ungemütlich und kühl und die Tage werden kürzer. Meine Tipps für einen gemütlichen Herbst zu Hause:

1. Herbst ist für mich Teezeit. Wenn es draussen kalt ist, gibt es doch nichts schöneres als eine heiße Tasse Tee. Dabei gibt es immer wieder neue und leckere Teesorten zu entdecken, zum Beispiel Holunderpunsch oder California Orange.

2. Neue Kissen auf Sofa und Sessel lassen den Raum wie neu aussehen und schaffen eine gemütliche und kuschelige Atmosphäre. Meine Lieblingsfarben in diesem Herbst sind übrigens grau, grün und aubergine!

3. Frische Blumen in leuchtenden Herbstfarben bringen Farbe ins Haus. 

4. Im Herbst ist es wieder Zeit für Kerzen. Sie helfen uns durch die dunkle Jahreszeit und entschädigen dafür, das die Tage langsam kürzer werden.

5. Dekorieren mit Herbstmaterialien. Kastanien, Eicheln, Physalis, Kürbisse und bunte Blätter bieten unzählige Möglichkeiten! Einfach Kastanien und eine Kerze auf einem Tablett dekorieren, Physalis und Blätter auf einen Draht ziehen, einen Kranz aus vielen bunten Blättern binden (hier findet ihr eine schöne Anleitung von MiMa dazu) - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lasst Euch von der Natur inspirieren!


Wie macht Ihr es Euch zu Hause schön? 


(images: 1 Vintage-Love, 2 nestled in, 3 Majilee, 4 helgajo, 5 Emma Bradshaw)

20. September 2010

küchenträume






Eine neue, große Küche. Das ist ein Wunschtraum, den sicher viele haben! Bei mir könnte er sich bald erfüllen. Aus 12 qm werden vielleicht bald fast 30! Und dazu kommt endlich ein Ausgang in den Garten. Ihr könnt Euch vorstellen, das ich zur Zeit mal wieder zahlreiche Bücher, Zeitschriften sowie Blogs und Designseiten wälze. So in etwa die Richtung, in die es gehen soll, weiß ich natürlich schon. Eine weiße Küche soll es sein, ohne Oberschränke, nur Regale. Obwohl Kochblöcke ja eigentlich sehr trendy sind, hätte ich doch lieber einen großen Tisch, an dem man gemütlich sitzen kann. Denn diese Barhocker, so stylish und schick sie auch oft sind, sind ja nicht wirklich gemütlich. Oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht? Es gibt bei einer Küchenplanung ja tausend Sachen zu bedenken. Das wird sicher spannend werden und ich freue mich schon darauf! Ich halte Euch auf dem laufenden!


(Bilder via Bolig und Livingetc.)

17. September 2010

iphone app for girls :-)







Ich bin ja ein Technikfan. Ich freue mich mehr über ein elektronisches Gerät zum Geburtstag als über Schmuck. Ein iPhone habe ich auch. Und freue mich, das es so nach und nach immer mehr schöne, und damit meine ich schöne und nicht nur praktische, Apps gibt. Diese wunderschöne App findet Ihr unter Cartolina. Mehr dazu gibts auch hier. Schönes Wochenende!

15. September 2010

mooi maastricht





Limburgs Hauptstadt Maastricht ist ein Shoppingparadies für alle Wohn-und Dekofans und auf jeden Fall eine Reise wert. Start der Shoppingtour ist der Platz Onze Lieve Vrouweplein. Hier befindet sich direkt der erste Lifestyle Home, in dem man von Kerzen über Kissen, Buchstaben, Laternen, Lampen, Gläsern und Möbeln alles bekommt, was das zu Hause schöner macht. Eine erste Pause kann man direkt in dem wunderschönen kleinen Laden der Chocolate Company einlegen, in dem es köstliche Pralinen und Törtchen zu kaufen gibt. Bei gutem Wetter ist der Platz vor der Kirche gut besucht und bietet eine tolle Atmosphäre. Von hier geht es durch die Fußgängerzone Richtung Marktplatz, vorbei an bekannten und weniger bekannten Modegeschäften. In der Fußgängerzone befindet sich ein großer Hema. HEMA ist ein holländisches Kaufhaus, in dem man vieles kaufen kann, oft auch nette Dekorationsartikel. Wenn Ihr mal eine wirklich witzige Produktseite sehen wollt, dann klickt hier und wartet einfach ab was passiert! Auf dem Markplatz angekommen, Standort das Maastrichter Rathauses, geht kein Weg an Sissy Boy Homeland vorbei. Hier werden Möbel, Mode und Accessoires toll miteinander kombiniert und man sollte für den Besuch ein bisschen Zeit einplanen. Vom Markt aus geht man Richtung Maas, bummelt über die Servaasbrug auf die andere Seite des Flusses und befindet sich im Wyck, dem Viertel rund um den Hauptbahnhof. In der Rechtstraat findet man zahlreiche kleine, individuelle tolle Geschäfte wie Kideku oder die Villa Trepetie, schöne Lebensmittelläden und nette Restaurants. Wer bleiben will, um sich am nächsten Tag wieder ins bunte Maastrichter Leben zu stürzen, sollte sich einmal das Design Hotel Eden anschauen! 



13. September 2010

post von...



Meine Masking Tapes von Tschau Tschüssi sind da! Über die Masking Tapes habe ich Euch ja schon hier berichtet, jetzt kann ich also auch endlich Dinge mit diesen tollen Klebebändern verschönern. Als erstes habe ich direkt mal mein neues Notizbuch beklebt und heute meiner weißen Vase einen neuen Look verpasst. Leider sieht man es auf dem Bild ein bisschen schlecht! Dafür sieht man die Blumen um so besser :-)!
Das Päckchen von Tschau Tschüssi war jedenfalls toll! Was soll ich sagen: 1A Einkauf!

10. September 2010

herbstfavoriten





In der "Solebich" Community entwickelt es sich gerade zu einer Tradition, die jeweiligen "Jahreszeitenfavoriten" auf einem schönen Stuhl zu dekorieren und zu fotografieren. Netterweise haben mir p.lotte und xxlenaxx ihre Herbstlieblingsbilder zur Verfügung gestellt.

Wie passt die Kleidung zum jeweiligen Wohnstil? Überschneiden sich Vorlieben für Farben und Stile bei Klammotten und Möbeln? Bei mir eher nicht. Ich bevorzuge helle Möbel und weiße Wände, meinen Einrichtungsstil würde ich als Stilmix bezeichnen. Beim Wohnen und vor allem bei Wohnaccessoires mag ich manchmal Retro, manchmal Landhausstil. Bei der Kleidung tendiere ich im Moment eher zu grau, wobei das ja ein Trend ist, zumindest was Wandfarben betrifft, der sich im Wohnbereich gerade durchsetzt. Und einen Stilmix bei Klamotten gibt es bei mir nicht. Die sortiere ich ausserdem auch öfter aus als Möbel.

Gibt es bei Euch Paralellen zwischen Kleiderschrank und Einrichtung? Was sind Eure Herbstfavoriten?

8. September 2010

wunderbare...



Ich mag den Herbst. Draussen schient die Sonne, aber es ist nicht mehr so heiß, das Licht ist besonders schön, es gibt wieder Pflaumen, man kann Flammkuchen essen. Und Äpfel. Auf dem Markt gibt es gerade wieder ganz besonders leckere neue Sorten. Daraus kann man soviel machen! Apfelkuchen, Apfelcrumble, Apfelbowle, Apfelmus, Apfeltee, Apfelwein... Bei HUS & HEM habe ich diese wunderschönen Apfelaccessoires für Euch entdeckt. Mein Favorit ist die Apfeltasse von Lotta Kühlhorn. Die kann man zum Glück auch in Deutschland kaufen. Und zwar hier!

7. September 2010

50 + 50




Und ich habe 50 Leser! Danke an Euch, das Ihr hier regelmäßig vorbeischaut. Es macht wirklich viel Spaß dabei zu sein! Und daher gibt es etwas zu gewinnen. Nein, nicht direkt bei mir, sondern hier. Elle Decoration verlost zum 50. Geburtstag der "AJ" Leuchten von Arne Jacobsen eine Steh- und eine Tischleuchte in einer von fünf neuen Farben. Ich bin ja ein großer Arne Jacobsen Fan. Leider steht noch nicht ein einziges Möbel von ihm in meinem Haus. Aber das wird sich jetzt hoffentlich bald ändern! Ich wünsch Euch (und mir ;-) viel Glück!


(Bilder via connox.de, wo ihr die Lampen auch kaufen könnt, wenn Ihr nicht auf Euer Glück hoffen wollt)

6. September 2010

zwitscher zwitscher!


Herrje ist das aufregend! The Gladstones von Pedlars in London, hier habe ich Euch bereits von Ihnen erzählt, haben mich in einem Tweet erwähnt! Fühle mich sehr geehrt :-). Da habe ich doch auch schnell mal einen Translater eingebaut, damit man meine Seite, wenigstens ansatzweise übersetzt, nun auch überall auf der Welt lesen kann!


Thank you Charlie and Caroline!

3. September 2010

goodbye summer, hello fall



Es lässt sich einfach nicht mehr leugnen. Es ist Herbst. Also schnell beim Schweden ein paar neue Kissen gekauft, die bunten Marimekkokissen im Schrank verstaut, die pinke Kerze gegen eine auberginefarbene ausgetauscht, Kürbisse und Hafer dazu - fertig ist die erste Herbstdekoration für dieses Jahr. Jetzt mache ich mir einen Tee. Und freue mich auf ein hoffentlich sonniges Herbstwochenende!


Kissen, Kerze von Ikea
Vase von House Doctor
Kürbisse von privat ;-)



tendence 2010 favorites 2



Ich habe auf der Tendence eher nach Produkten Ausschau gehalten, die ich bis jetzt noch nicht aus jedem zweiten Laden kenne. Nordprodukt kannte ich nicht. Und deswegen haben mich die Sachen auch gleich total begeistert. Hanno, Pina und Claire sind mir sofort aufgefallen. Nordprodukt, das sind Tomke und Grisella aus Hamburg, und sie entwerfen Produkte für den Alltag, die unser Leben leichter und schöner machen. Für Pina und Hanno haben sie bereits Preise gewonnen. Alle Produkte werden in Deutschland hergestellt. Es gibt bei Nordprodukt auch noch anderes Schönes. Schaut doch mal bei den beiden vorbei!