31. Mai 2011

happy birthday + giveaways für Euch!



  
1 Jahr, 222 regelmäßige Verfolger, stille Leser, 329 Facebook-Leser, 106 Twitter-Follower. Happy Birthday, lieber Blog! Wahnsinn, das ist wirklich ein tolles Gefühl und ich danke Euch für die vielen Kommentare, die Ideen, den Gedankenaustausch, die netten Mails, die Treffen in der realen Welt - einfach für alles, denn ohne Euch wäre der Blog nicht was er ist. Euer Interesse ist meine Motivation!

Morgen gibt es hier einen Rückblick und heute gibt es die versprochenen DANKE Giveaways für Euch. Einen Fuchsbecher von Donna Wilson, mit freundlicher Unterstützung von Tøndel, ein Küchenhandtuch von Isak, gesponsert von der lieben Sabine von la mesa (Danke, Du bist die Beste :-))) und  "Familien in aller Welt", ein tolles Wohnbuch, das die Wohnungen von 13 Familien in 13 Ländern rund um die Welt zeigt.

Was Ihr dafür tun müsst? Na Happy Birthday singen ;-)! Und einen Kommentar hinterlassen. Bis Sonntag, 5. Juni 2011 22.22 Uhr! Ich wünsch Euch viel Glück!

30. Mai 2011

designbörse - mid century classics









Am gestrigen Sonntag fand, zum ersten Mal in Köln, die Designbörse statt. Eigentlich ist diese in Düsseldorf Zuhause, wird in Zukunft jedoch im Frühjahr in Köln und im Herbst in Düsseldorf stattfinden. Auf dem Programm standen Designklassiker des 20. + 21. Jahrhunderts aus den Bereichen Möbel, Glas, Keramik und Leuchten. In den großen Hallen des Coloneums gab es natürlich viel Tolles zu entdecken - leider auch zu unglaublich tollen Preisen. Viele Klassiker waren vertreten, darunter lauter Traumstühle und Sessel - das Ei von Arne Jacobsen, richtig alte Tolix A Stühle, natürlich RARs von Eames und auch unzählige DSW, DSR und DARs, und das meist in der Fiberglas Version und in den ungewöhnlichsten Farben. Auch mehrere LCW Stühle suchten ein neues Zuhause. Sie gehören im Moment zu meinen Favoriten.

Tolle Lampen gab es ebenfalls zu bestaunen, Jielde-Leuchten, viele Kaiser Idell und einige AJ Lampen, darunter ein besonderes Exemplar in knalligem Orange.

Und natürlich suchten auch Designobjekte ein neues Zuhause - und hier hab ich mich zu Beginn der Blogpartywoche selber beschenkt! Endlich wohnt nun auch bei mir ein Kay Boyesen Affe. Zwar mit kaputtem Arm, aber dafür auch nicht ganz so teuer wie ein neuer. Und trotzdem ein - Liebling!

Morgen gibt es dann Geschenke für Euch! Stühle sind leider nicht dabei, aber wenn es welche gäbe, welcher wäre Euer Favorit? Ich bin gespannt!

27. Mai 2011

222 + bloggeburtstag = blogpartywoche!




222 Leser! Wow, wirklich Wahnsinn, ich freu mich über diese tolle Zahl! Ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser und ein großes DANKE an alle treuen Leser. Ich kann mich nur wiederholen: es macht Spaß, ein Teil dieser tollen Gemeinschaft zu sein.

Nächste Woche hat der Blog auch noch Geburtstag! Ein Jahr blogge ich dann hier schon und das mit viel Freude und Leidenschaft. Das wird natürlich gefeiert und darum geht es hier nächste Woche rund! Mit Giveaways für Euch, einer neuen Folge von "zuhause bei", Einblicke in mein Zuhause und einem Rückblick auf das vergangene Jahr.

Ihr dürft also gepannt sein: Blogpartywoche bei 23qm Stil! Bis dahin wünsch ich Euch ein schönes Wochenende und freu mich wenn Ihr nächste Woche wieder vorbeischaut!


26. Mai 2011

wohlfühlatmosphäre mit blumen


Frische Blumen - für mich sind sie wichtig, um Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Dabei muss es kein ganzer Strauß sein. Am liebsten habe ich einzelne Blumen, die in vielen kleinen oder auch großen Vasen auf Tisch oder Fensterbank verteilt werden. Mein derzeitiger Favorit - Allium, diese tolle, meist lilafarbene Lauch-Art, die sich ganz wunderbar in einer großen Vase auf dem Esstisch macht. Auch Pfingstrosen gehören zur Zeit zu meinen Lieblingsblumen, und beim Bilder machen ist mir aufgefallen, das alles lila, rosa oder weiß ist. Eigentlich so gar nicht meine Lieblingsfarben zur Zeit, aber ganz eindeutig Farben des Sommers. Ich warte schon sehnsüchtig auf das Erblühen meiner Hortensien im Garten und die sind - pink!

Blumen zaubern einfach eine schöne Atmosphäre ins Haus. Im Januar zeigen uns die Tulpen und Hyazinthen, das der Frühling nicht mehr weit ist, im Sommer holen wir uns das Grün des Gartens ins Haus, im Herbst ziehen die warmen Farben ein und im Winter bietet eine rote Amaryllis oder ein Weihnachtsstern einen Farbtupfer in der dunklen Zeit.

Auch für die Tischdeko sind Blumen wichtig. Ich dekoriere auch hier gerne kleine, einzelne Blumen in mehreren Vasen oder zwei kleine Sträuße, denn so schön ein großer Strauß in der Mitte des Tisches auch aussieht, er stört einfach die Kommunikation. Wenn es ein großer Strauß sein soll, kann man ihn am Ende des Tisches aufstellen und ein paar schöne Kerzenleuchter dazu stellen. Zu kleinen Blumenarrangements passen besser kleine Windlichter.

Was sind Eure Lieblingsblumen? Und habt Ihr immer welche auf dem Tisch? Verratet es mir, ich bin gespannt!

24. Mai 2011

diy industrielampe






Habt Ihr es schon entdeckt? Wenn ja, egal, ich find die Idee so toll, das ich sie hier einfach nochmal zeigen muss. Denn was Inspiration angeht, liefert Ikeas hauseigener Blog Livet Hemma, was Leben zu Hause heißt, immer wieder wunderschöne Bilder und Ideen.

Und so könnt Ihr Euch jetzt ganz einfach aus einer schlichten Foto Hängelampe eine Lampe im Industrielook anfertigen. Und das geht so:

1. Lampe mit einem feuchten Tuch abwischen und trocknen lassen.
2. Kabel mit Klebeband umwickeln.
3. Lampe auf Zeitung oder Pappe stellen, am Besten draussen arbeiten, sonst gut lüften.
4. Farbdose gut schütteln, gleichmäßig dünn in zwei Runden aufsprühen, dazwischen 15 min. trocknen lassen.

Und wer es weiterhin lieber schlicht mag, für den gibt es Foto jetzt auch in weiß und schwarz.
Ach, wenn meine Küche schon fertig wäre würde ich spontan zwei gelbe Lampen anfertigen. Und Ihr? 


(Bilder via Livet Hemma, Ikea)

23. Mai 2011

hof fest bei lillyed mit dolores von kleinformat



lilleyd für dich - das ist ein kleiner und sehr schöner Laden im Kölner Stadtteil Sülz und eine wahre Fundgrube für alle, die eine Schwäche für schöne Accessoires und Stoffe haben. Hell und liebevoll eingerichtet ist das kleine Geschäft, in dem man schöne Dinge von House Doctor, Cath Kidston, Green Gate und Pakhuist Oost bekommt, um nur einige Marken zu nennen. Geschirr, Knöpfe, Lampen, Bilder, Taschen und sehr schönes Spielzeug - wer zu lillyed kommt sollte schon ein wenig Zeit mitbringen, um ganz in Ruhe in dem gemütlichen Laden zu stöbern. Im hinteren Teil des Ladens befindet sich die Stoffabteilung - und wer nicht selber nähen kann (wie ich!), kann sich Tischdecken, Kissenbezüge, Stuhlkissen, Servietten, Hussen, Vorhänge und vieles mehr anfertigen lassen. Am Samstag lud Inhaberin Linda Rech zur Näh- und Bloggerparty in den  wunderschönen Hinterhof. Bei Kaffee, Kuchen, Erdbeeren und traumhaftem Wetter traffen sich kreative Frauen - Special Guest aus Wien war Dolores von kleinformat. Das war für mich natürlich die Gelegenheit, die Frau hinter dem tollen Magazin kennen zu lernen.Was soll ich sagen - tolles Magazin, tolle Frau dahinter, tolles Gespräch. Es ist schon interessant, wie das Netz uns Blogger verbindet und die Welt dadurch ein bisschen näher zusammen rückt. Man hat sofort Gesprächsthemen, weil man sich auf einer Ebene befindet - die gemeinsamen Interessen liefern sofort eine Basis.

Solltet Ihr also mal in Köln sein, Linda freut sich bestimmt über einen Besuch. Und Dolores auch - denn ihr kleinformat magazin bekommt ihr auch bei lillyed!

19. Mai 2011

kitchen moodboard



Steinzeugfliesen: miracolour; Servierwagen, Herd, Tisch, Dunstabzugshaube: Ikea; weißer Stuhl, Ballclock: vitra; Lampen: muuto; Becher: menu; Stuhl: Tolix A, Eimer: Authentics, Kehrblech: Norman Copenhagen, Kühlschrank: smeg; Küchenmaschine: Kitchen Aid; Bank: vt wonen

Zunächst erstmal: vielen Dank für Eure Kommentare zur Traumküche! So langsam reifen die Entscheidungen und im Ikea Homeplaner sieht das Ganze schon ganz gut aus. Ich habe mich gegen eine Kücheninsel entschieden und dadurch ist jetzt Platz für zwei Spülmaschinen. Ich finde das ungeheuer praktisch, denn dann braucht man weniger Schränke. Wir zumindest benutzen tagtäglich fast immer die gleichen Teller, Gläser und Messer und mit zwei Spülmaschinen braucht man nicht mehr auszuräumen, sondern nur aus der einen entnehmen und nach Gebrauch in die andere einsortieren. Praktisch, oder? Es wird also eine lange Küchenzeile ohne Oberschränke geben, alte Steinzeugfliesen auf dem Fußboden, eine Dunstabzugshaube und endlich können dann auch die Küchenutensilien einziehen, von denen ich schon lange träume, für die bis jetzt aber kein Platz war. Kann bitte mal jemand vorspulen, damit ich den Teil mit dem Schmutz und Staub und der Arbeit überspringen kann? Kennt Ihr noch Polyvore? Es macht so einen Spaß, die Möbel virtuell hin und her zu schieben, dass ich mir heute meine Küche dort auch noch einmal geplant habe, denn der Ikea Homeplaner kann zwar viel, aber eben doch nicht alles. Und so ein Moodboard ist einfach ein sehr wichtiges Planungsutensil (und wahrscheinlich sieht es morgen schon wieder ganz anders aus ;-)).


Ich schieb dann jetzt noch ein bisschen. Wie gefällt es Euch? Ich bin gespannt!


führt zur Stelton Isolierkanne

18. Mai 2011

alte fliesen aus brüssel






Vor zwei Jahren war ich mit drei Freudinnen in Brüssel. Es war ein Geburtstagsgeschenk, dass wir vier einen gemeinsamen Tag inklusive Fahrt mit dem Thalys dort verbrachten. Mit Croissants und Milchkaffee ging es morgens um sechs Uhr los. In Brüssel angekommen ließen wir uns treiben, schlenderten am Justizpalast vorbei Richtunge Parc de Bruxelles, bestaunten den Grand Place, assen Pommes Frites auf den Stufen der Börse, tranken Kriek, belgisches Bier mit Kirschgeschmack, und suchten das Manneken Pis (welches wirklich klein ist). Nur eine hatte ein Ziel: ein Fliesengeschäft in der Rue de l'Hopital (und das war nicht ich!). Wir anderen meinten dass das doch so wichtig nicht sein könnte, ein Fliesengeschäft und weigerten uns einen Umweg zu machen. Rein zufällig lag besagtes Geschäft aber ganz in der Nähe des Bahnhofs. Von aussen noch ziemlich klein und unscheinbar, innen einige Fliesen ausgestellt, entpuppte sich der Laden dann aber als herrschaftliches Gebäude mit unzähligen Zimmern, das noch weit nach hinten raus ging und der Rundgang durch alle Räume dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Es war ein Traum! Ein Zimmer schöner und größer als das andere, traumhafte Fliesen an Wand und Boden und wunderschöne Möbel. Leider habe ich damals nicht so viele Bilder gemacht. Aber ein paar habe ich noch gefunden, und da ich mich ja gerade mit dem Thema Umbau beschäftige (auch unser Flur, in dem noch alte Villeroy und Boch Fliesen aus den 20er Jahren liegen, soll ein neues Kleid bekommen) habe ich sie noch einmal hervor geholt.

Falls Ihr also einmal nach Brüssel kommt: dieses Fliesengeschäft, das übrigens den schönen Namen Emery & Cie trägt, lohnt sich wirklich. Auch, wenn man gar keine Fliesen braucht!

16. Mai 2011

küchenträume


Ich beschäftige mich mal wieder mit dem Thema Küche. Hier habe ich Euch ja schon einmal davon erzählt, das aus meiner kleinen Küche bald eine große werden soll. Es werden nun zwar keine 30, sondern nur 21 Quadratmeter, aber das ist doch auch schon mal was. Inzwischen habe ich mich durch so viele Blogs und Wohnbücher gelesen. Vieles sieht toll und stylisch aus, aber ist es auch praktisch? Holzfußboden oder doch lieber Fliesen? Den Smeg Kühlschrank oder doch die große Variante mit Eiswürfelspender? Fliesen an die Wand, ja oder nein? Einen kleinen Küchenblock in die Mitte, oder lieber doch nicht, angesicht der Tatsache das der Raum nur 3,10 breit ist? Braucht man wirklich eine Dunstabzugshaube (ohne sieht es einfach schöner aus!)? Gasherd oder Induktion?

Was meint Ihr? Worauf wollt Ihr in Eurer Küche auf keinen Fall verzichten? Was würdet Ihr anders machen, wenn Ihr neu planen könntet? Ich bin gespannt!

(Bilder via Bolig, Housetohome, Alvhem)



Torquato - ausgesucht gut.

15. Mai 2011

222 giveaway für euch!





Gestern hatte meine Facebook Fanpage 222 Leser! Wow! Als kleines Dankeschön verlose ich eine aktuelle Ausgabe der Zeitschrift 101 woonideen aus Holland. Kommt schnell rüber zu Facebook (Ihr müsst auf der Seite ein bisschen nach unten gehen) und hinterlasst bis heute abend einen Kommentar, dann liegt die Zeitschrift vielleicht übermorgen schon in Eurem Briefkasten!

Viel Glück, ich drück Euch die Daumen!

11. Mai 2011

schöne schreibtische








Mein klitzekleiner Blogplatz wird langsam zu klein. Unter, auf und neben ihm stapeln sich Wohnzeitschriften und Bücher, Notizen, die Kamera  und Stifte. Meistens weiche ich schon an den Esstisch aus, doch das hat wiederum zur Folge, das ich meine Stapel von links nach rechts schiebe, oder sie auf dem Boden zwischenlagere, denn ab und an wird am Esstisch auch mal gegessen. Oh, ein Büro, das wär toll! Und diese Schreibtische sind ja wohl ein einziger Traum. Einer schöner als der andere! Entdeckt hab ich sie bei atelier charivari, wo es neben den Schreibtischen noch mehr tolle Möbel aus den 50er bis 70er Jahren gibt. Leider ist Rouen nicht wirklich um die Ecke, aber man kann ja mal nachfragen, ob sie auch nach Deutschland liefern...

Oder kennt jemand zufällig einen Laden in Deutschland, wo es solche Schätze gibt???

(Bilder via atelier charivari)

10. Mai 2011

tøndel - vintage und design in köln





In Köln gibt es einen neuen Designladen. Tøndel ist in einem hellen Eckladen im Hotspot Ehrenfeld zu Hause – genau so ein Geschäft hat lange in Köln gefehlt. Mit einer Mischung aus Vintage-Möbeln, Lampen und besonderen Wohnaccessoires bereichert Tøndel die Kölner Einrichtungsszene und Inhaber Gernot Thöndel hat mir ein paar Fragen zu seinem Konzept beantwortet.


Die Idee zu dem Laden entstand, weil ich als Filmausstatter viel unterwegs war und in großen Städten in Deutschland aber auch in Wien, Brüssel, London oder Paris Ladenkonzepte entdeckt habe, die mir sehr gut gefallen haben. Dabei entstand die Idee zu Tøndel. So ein Konzept gab es in Köln noch nicht und das war eine gute Chance. Außerdem wollte ich mich verändern und gerne etwas an dem Ort machen wo auch mein Lebensmittelpunkt ist.

Das Konzept von Tøndel ist, eine Mischung aus Möbeln und besonderen Wohnaccessoires, nicht alles nur neu, nicht alles perfekt, ein bisschen Vintage und ein bisschen Modern sowie außergewöhnliche Designideen junger Designer. Der Laden ist so gestaltet, das immer wieder Veränderungen vorgenommen werden können. Das gibt uns die Möglichkeit, Möbel und Accessoires so zu präsentieren, wie sie auch in der eigenen Wohnung wirken würden. Es ist uns wichtig, das alles wahrgenommen wird und es immer wieder etwas zu entdecken gibt.

Die Vintage Möbel und Lampen kommen von
Händlern mit denen ich schon während meiner Filmarbeit zusammengearbeitet habe. Viele Sachen finden dabei aus Dänemark, Belgien und Frankreich zu uns.

Bei der Auswahl der Möbel und Accessoires ist uns wichtig das wir vor allem das anbieten, was es nicht in jedem Laden zu kaufen gibt. Wir sind auf Messen in Frankfurt, London, Paris und Brüssel unterwegs. Dort finden wir Produkte wie die von roomsafari, die von Menschen mit Behinderung in Berlin hergestellt werden und schon mit einigen Designpreisen ausgezeichnet wurden. Besonders stolz sind wir auf die Zusammenarbeit mit  ¿adónde?, deren modulare „stoneware“ aus verschiedenen Farben und Elementen wir in Köln exklusiv führen.

Das im Moment schönste Möbel im Laden ist der Stuhl "Air" von Martins Hermansons.

Unser Start war
gut, sehr gut sogar und wir sind überrascht, das wir vor allem die Vintage Möbel gut verkauft haben und das auch nicht nur an jüngere Leute. Viele Leute kommen in den Laden weil sie das ein oder andere zwar im Netz irgendwo gefunden haben, es aber gerne auch einmal sehen möchten bevor sie es kaufen. Wir freuen uns über viele nette Kunden und über die Gespräche, die über die Möbel, Lampen und Accessoires entstehen.

Für die Zukunft ist geplant
an Veranstaltungen teilzunehmen wie zum Beispiel dem popdesignfestival und den passagen, später vielleicht auch mal eigene Events zu organisieren und das Geschäft eventuell durch einen Online-Shop zu ergänzen.


Danke an Gernot für das Gespräch und alles Gute für Tøndel. Ich bin überzeugt, der Laden wird ein Erfolg. Ich komme ganz bestimmt bald wieder vorbei! Und wie gefällt es Euch?



9. Mai 2011

der bausparfuchs-blog über 23qm stil

 

Der Fuchs hat mich gefunden. Der Bausparfuchs. Und über mich gebloggt. Das freut und ehrt mich. Danke! Schaut doch mal vorbei beim Fuchs. Er freut sich bestimmt über Besuch!

Euch einen schönen Start in die Woche!

5. Mai 2011

spontankauf - der cubebot


Huch, ist schon Donnerstag? Tatsächlich. Diese Woche bin ich so mit aufräumen, ausräumen, umräumen und planen beschäftigt, dass ich gar nicht zum schreiben komme. Heute hatte ich einige Termine und dabei hat sich der Cubebot in meine Tasche geschlichen. Als niedlich kann man ihn ja nicht gerade bezeichnen. Aber er hat was. Und gesellt sich zu den anderen Mitbewohnern, die bei mir bereits ein Zuhause gefunden haben. 

Manchmal muss so ein Spontankauf einfach sein. Was ist zuletzt in Eure Tasche gewandert? Ich bin gespannt!

2. Mai 2011

vtwonen huiscollectie und shop






Wow, über 200 Leser! Das ist wirklich toll und ich freue mich über jeden einzelnen! Danke an Euch, dass Ihr hier mitlest und immer fleissig kommentiert. Es ist schön ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein! Als kölsches Mädchen feier ich dann erst die 222 wieder so richtig groß :-) Aber ich habe heute auch so etwas Schönes für Euch. Bei einem spontanen Ausflug nach Holland habe ich mir kürzlich wieder einmal holländische Wohnzeitschriften gegönnt. Der vtwonen lag ein magaloug bei, also eine Mischung aus Magazin und Katalog. Wunderschön wird in diesem magaloug die Huiscollectie, also Hauskollektion, von vtwonen präsentiert, mit vielen Stylingtipps und Ideen. Und da ich ja weiß das die meisten nicht mal eben nach Holland kommen - hier könnt Ihr online im magaloug blättern und Euch inspieren lassen.

Das Tollste aber ist: die Möbel und Wohnaccessoires der huiscollectie können im vtwonen shop bestellt werden. Und sie werden auch nach Deutschland geliefert, je nach dem was bestellt wird liegen die Versandkosten zwischen sechs und zwanzig Euro.

Am liebsten würde ich mir sofort diesen Schreibtisch bestellen! Und ihr?