14. Dezember 2012

der anti adventskalender | tolle notizhefte von paperscreen für Euch





Anti Adventskalender Türchen Nummer 2! Und dahinter verbergen sich - ganz wundervolle Notizhefte, die wie gemacht sind für Blogger und Nerds und die unser digitales und analoges Leben wunderbar in Einklang bringen. Denn auch wenn wir auf der Tastatur tippen, facebooken, twittern oder instagrammen - Papier ist und bleibt ein wichtiges Utensil um Ideen zu notieren, die vielleicht einmal die Welt verändern. Und da die digitalen Medien unsere Welt bereits sehr verändert haben, ist es konsequent und logisch die Papierformate den digitalen Formaten anzupassen. Diese Idee hatte Carsten Brettschneider von PAPERSCREEN.

Die Idee zu PAPERSCREEN entstand...
...beim Beoabachten, dass das Hantieren mit iPad und Schreibblöcken oder anderen Notizbüchern suboptimal ist. Die Formate passen nicht zusammen. Frankfurt, 2010, Flughafen. Hier kam mir der initiale Gedanke, als ich den stolzen Besitzer eines iPads sah, der dieses in Eile zusammen mit einem DIN A4 Schreibblock und anderen Unterlagen unter den Arm klemmte.  Es rutschte ihm jedoch aufgrund des kleineren Formats aus dem Stapel und krachte auf den Boden. In Meetings sind mehr und mehr Tablets als Informationshilfe und Begleiter dabei. Aber immer weniger wird mitgeschrieben. Da hilft PAPERSCREEN. BOOK, PAD und EXERCISE im Format a passen optimal mit dem iPad zusammen und sind ein perfektes Gespann.
In Hand- und Jackentaschen passen unsere auf Smartphones abgestimmten Notizhefte perfekt und ergänzen stromunabhängig als leichte Notiz-, Skribble- und Ideen-Speicherlösung.

PAPERSCREEN oder in der Abkürzung PS steht für eine neue Normierung von Papier und Büroausttattung, welche konsequent alle Formate aus der digitalen Welt ableitet. Smartphones und Tablets oder eben Bildschirm-Seitenverhältnisse wie 16:9 oder 4:3 sind die Basis für Layout und Größen. Wir wollen damit die Nutzung von Notizbüchern, Schreibheften, Büchern mit den neuen Gewohnheiten durch Smartphones und Tablets sowie der digitalen Welt zusammenbringen und die parallele Nutzung einfacher machen. Je mehr Verwender wir für unsere Formate begeistern können, umso schneller können wir diese zwei Welten synchronisieren und passende Größen etablieren. Unsere Produkte werden in Handarbeit in Deutschland hergestellt.
Also: Please, join the Revolution.

PAPERSCREEN bekommt man...?
...momentan auf der Website paperscreen.me, im Avocadostore.de, in Berlin bei R.S.V.P. Papier in Mitte und demnächst auch im Handel in Hamburg, Regensburg und Frankfurt. Weitere  Handelspartner und Online-Shops folgen!


Für die Zukunft ist geplant...?
...weitere Produkte zu entwickeln, die das aktuelle Startprogramm komplettieren. Ideen sind in der Schublade und wir sind auch immer offen für Anregungen von aussen.
Vielleicht habt Ihr ja auch eine Idee, die Ihr mal im Notizbuchbereich umsetzen wollt.
Neben dem jetzt erscheinenden BOOK a wird es auch für das Apple iPad Mini einen passendes Notizbuch geben. Mehr erzählen wir nach und nach auf facebook.com/paperscreen, pinterest.com/paperscreen und über twitter.com/paperscreen.



Mein Lieblingsstück im Shop ist...?
...momentan das EXERCISE a. Nicht zu groß, nicht zu viele Seiten, begleitet mich überall hin.

Meinen eigenen Einrichtungsstil würde ich beschreiben als ...?
... antik, museal.

Mein persönliches Lieblingsmöbelstück...? 
... ist aktuell der Glasschreibtisch, auf dem ich mit dem Schneidemesser Papier perfekt bearbeiten kann.

Meine aktuellen Lieblinks(blogs)...
Fotografie – seen.by
Wohnen - 23qm Stil (hatte vorher noch nie drüber nachgedacht)
Food – Guerilla 3D
Magazin - Mashable

und last but not leat - die Weihnachtsfragen!

Dein Liebligsweihnachtslied auf Deiner Playlist? 
Hark! The Herald Angels Sing / Mormon Tabernacle Choir Christmas

Welchen Weihnachtsfilm würdest Du in einer verschneiten Berghütte am Liebsten auf dem Tablet sehen?
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
Ein ganz und gar undigitaler Weihnachtswunsch?
Mut und Offenheit in der Gesellschaft.
Und Ihr könnt die tollen Notizhefte gewinnen - PAPERSCREEN und 23qm Stil verlosen einmal das Schreibheft Exercise a im iPad Format im 3er Set in den Farben green/pink/black, einmal das Notizheft Five a im iPhone 5 Format im 3er Set in pink und einmal das Notizheft Fon a im Format iPhone im 3er Set in kraft. 

Hinterlasst einen Kommentar bis Sonntag, den 16.12.2012 23.59 Uhr - und verratet Carsten und mir, ob Ihr Eure Ideen noch schriftlich festhaltet - oder nur noch digital? Die Regeln für die Teilnahme an der Verlosung findet Ihr noch einmal hier. Ich drück Euch die Daumen - und falls Ihr nicht gewinnt, das ist doch DAS ideale Geschenk für alle Nerds und Geeks, also guckt mal vorbei bei PAPERSCREEN!

Kommentare:

  1. Ich habe vor kurzem ganz neu ein "analoges" Büchlein angefangen. Hier sammle ich ganz viele DIY-Idee und kreative Sachen, die ich aus Zeitschriften ausschneide oder mir aus dem Netz ausdrucke. Das ganze hübsch mit Masking-tape verziert sieht es wunderbar aus und wird täglich voller ;)
    Trotzdem habe ich auch ganz viele Ideen digital festgehalten - das ist einfach auch sehr praktisch und für die Masse doch geeigneter ;)
    Ein analoges iPad wäre aber perfekt als "Nachfolger" meines Büchleins!
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Also ich schreibe meine Gedanken lieber in ein Büchlein, sodass ich etwas in der Hand halten kann. Außerdem sieht die Handschrift viel schöner aus und macht das ganze persönlicher! :)

    Liebe Grüße
    nana_osaki@web.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich könnte überhaupt nicht ohne notizzettel, -büchlein,...
    LG Ninja

    AntwortenLöschen
  4. Büchlein hoch 100! Immer greifbar, meist mit tollen Covern und überall liegen sie rum bei mir. Ich muss immer schnell eins zur Hand haben, um neue Ideen, to tods oder was auch immer schnell niederschreiben zu können, und da man nie genug 'Reinschreibheften' haben kann, würde ich mich über solch ein feines neues sehr freuen! liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  5. ich bin - ganz klar- für die oldschool-notiz. es leben die post it's everywhere und die kleinen zettelchen mit lieben nachrichten beim nach hause kommen!!

    AntwortenLöschen
  6. ich bin totaler büchlein-fetischist :) bei mir wird alles noch oldschool-mäßig von hand notiert, auch was kalender und termine angeht. der tag, an dem ich den pc einem wunderhübschen notizbuch vorziehe, muss erst noch erfunden werden (wobei ich das für relativ unmöglich halte ;)).
    viele liebe grüße aus stuttgart, steffi

    AntwortenLöschen
  7. Zwar habe ich meinen Kalender mittlerweile online, aber ganz ohne Zettel und Stift geht es defintiv nicht.
    Also hüpfe ich in den Lostopf...

    Viele Grüße
    Sylvia Sch aus Dortmund

    AntwortenLöschen
  8. Ich fahre zweigleisig, mal digital, aber auch immer noch mit meinem Moleskine! Òhne Notizblock bin ich aufgeschmissen! Und Paperscreen ist eine prima Alternative, da ich mir einen neuen unbedingt kaufen muss und ich sowohl pink als auch das Format großartig aussieht! Also, spring ich mal flux in den Lostopf!

    AntwortenLöschen
  9. Ohja, das würde mir gefallen. Ich liebe Notizhefte und kann gar nicht genug davon haben. Ich habe eins für meinen Blog, in dem ich alle Ideen für den Blog festhalte, eins für kreative Bastelideen, eins für Dinge, die ich unbedingt tun will, eins mit schönen Gedichten oder Sprüchen, hach, es gibt so vieles, was man analog festhalten sollte. Und diese Notizbücher sind genau richtig dafür. Es macht schon Freude, sie anzuschauen.

    Liebe Fastwochenendgrüße,
    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen
  10. Seit dem ich mein iPhone habe notiere ich schon einiges mehr digital, aber meinen Kalender und die dazugehörige Zettelwirtschaft hat es bei weitem nicht abgelöst. Da habe ich mehr Vertrauen, gehe in Ruhe die To-Do-Liste durch, wenn Zeit dafür ist un nicht wann ich dachte, dass ich das mache als ich mir die Erinnerung ins Smartphone gespeichert habe.

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Notizbücher und kleine Hefte! Und auch mein Moleskine-Kalender ist mir viel wichtiger und viel gefüllter als irgendein Kalender auf dem Computer oder I-phone!

    viele Grüße
    Maike Karen

    AntwortenLöschen
  12. Wow eine tolle Idee, echt Klasse! Ich liebe Notizhefte und habe immer gleich mehrere im Einsatz. Auch einen Terminkalender und ein Telefonbüchlein gibt es bei mir noch in Papier.

    Lieben Gruß Katharina

    kaadie[ät)web.de

    AntwortenLöschen
  13. Du weißt ja dass ein totaler Fan von Notizbüchern bin und immer eines in meiner Tasche mit mir rumschleppe um Ideen für mein Label oder Blog festzuhalten. Deshalb muss ich unbedingt mit in den Lostopf!
    Ganz liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Ich halte eigentlich alles digital fest, aber mein Freund ist begeisterter Notizbuchschreiber.

    lavendelbusch-berlin@web.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    ich muß alles "richtig " aufschreiben. Kann dann z Bsp schön einen Edding nehmen und durchstreichen was ich erledigt habe. Mein Freund würde mich umbringen wenn er lauter Edding-Striche auf dem Bildschirm hätte...er selbst macht alles digital.
    LG, Birte aus Baden

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    ich habe noch einen privaten Papierkalender, der ein bisschen auch Tagebuch ist und für den Job notiere ich täglich meine todo´s. Das Abhaken der erledigten Sachen geht nirgendwo so schön, wie auf Papier !

    AntwortenLöschen
  17. Also ich bin ein "Papiermädchen". Ich muss das alles aufschreiben und zwar "schön". Das treibt mich dann noch mehr an, wenn es um die Umsetzung geht. Daher gilt: (M)Ein Notizbuch ist mein Leben :)
    Also nichts wie rein in den Lostopf, lieben Gruß,
    Sabrina

    (thetronsoms@web.de)

    AntwortenLöschen
  18. Wie cool! Das ist voll die gute Idee!
    Die iPad-Format-Schreibhefte könnte ich super gut gebrauchen...
    Ich schreibe hauptsächlich digital (bin ein echter iPad Junkie) aber manche Dinge sind einfach schön auf Papier festzuhalten...
    Liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
  19. Wow, super! Haha, also ich halte definitiv noch seeehr viel "analog" fest - so mülle ich sämtliche Notizbücher, meinen Schreibtisch und vieles mehr mit Zettelchen, Schnipselchen und anderem voll, worauf ich meine Ideen etc notiere. Diese Idee von Paperscreen finde ich klasse und ich würde mich uuunheimlich über ein solches Produkt freuen! :)
    Man muss ja schließlich auch mal offen sein für neue DInge, nicht wahr ;)

    Viele liebe Grüße
    Iris

    iris3191@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  20. Ich schreib immer viele Zettel und verbummel sie dann wieder...
    LG JO
    hannl@web.de

    AntwortenLöschen
  21. Ui, Notizblöcke kann ich immer gebrauchen, ich halte trotz digitalisiertem Leben noch fast alles erstmal auf Papier fest...

    AntwortenLöschen
  22. Ich hab immer ein kleines Büchlein für Geistesblitze und meine heiß geliebten To-Do Listen in der Tasche...;-) Frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  23. Das ist ja hübsch - genau das richtige für mich, ich bin ein Notizbuch-Junkie - alles und jedes wird handschriftlich in irgendwelchen Listen in den dazugehörigen Büchleins eingetragen! Brauche also mehr davon :-)

    Liebe Grüße aus dem Nordnorden
    von
    Mareike

    AntwortenLöschen
  24. Alle meine Versuche nur noch digitale Kalender und Notizbücher zu nutzen sind gescheitert! Ich schreibe also immer noch handschriftlich :)
    Liebe Grüsse,
    Jutta
    jutta(AT)kreativfieber(DOT)de

    AntwortenLöschen
  25. Alexandra Capeller14. Dezember 2012 14:26

    ich muss unbedingt in den Lostopf. ich fange nächsten Monat ein neuen Job an und um die vilen neuen Eindrücke und INformationen zu verarbeiten bräuchte ich dieses Notizheftchen:)

    AntwortenLöschen
  26. Ich halte meine Ideen sogar liebe rschriftlich fest als digital :D
    Ich brauche schönes Papier in der Hand und schreibe unglaublich gerne!

    LG

    AntwortenLöschen
  27. Hi, ohne Papier geht bei mir gar nichts.....auch wenn Bäume dafür sterben müssen :-). Gruß Elke elke_0063@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  28. Hey hey,
    ich brauche immer Papier zum Schreiben, Krakeln, Zeichnen, Entwerfen, Prototypen bauen.....
    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  29. Moin,
    was wären wir ohne unsere Hände und der Tätigkeit Kleinigkeiten zu notieren oder aufzumalen. Leider schaffe ich es oft nicht meinen Terminkalender bis zum Ende des Jahres immer zu benutzen. Ab und zu geht mir das verloren. Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt eine "to do - Liste" für jede Woche zu erstellen. Zum einen Plane ich damit viel besser und ich habe am Ende der Woche immer einen Grund den Planer zu nutzen und meine "do's" abzustreichen. Ähnlich geht es mir mit Notizen etc.
    Unsere Handschrift ist so wunderbar, muss aber auch gepflegt werden. Aus diesem Grund stimme ich dem Handwerk "SCHREIBEN" so oft wie möglich zu.
    Für diese Verlosung hätte ein "Kommentar" via Brief sehr gut gepasst. Vielleicht beim nächsten Mal ;)

    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude und Erfolg,

    lina.brodrecht@gmail.com

    AntwortenLöschen
  30. Ich halte ziemlich viel auf Papier fest. Ist ja auch mein Job, irgendwie. Aber auch zu Hause liegen einige Notizbücher in den Regalen. Ich habe sogar noch eins von meiner Uroma. Da stehen einige alte Rezepte drin.
    Lina hat übrigens recht: Eine schriftliche Einsendung per Brief und auf Papier wäre jetzt wirklich passend gewesen. ;)

    AntwortenLöschen
  31. Ich schreib vor allem to-do-Listen und eben Ideen auf Papier, irgendwie kann ich dort besser Überblick behalten.

    Die Notizhefte gefallen mir sehr!

    Lieben Gruß
    von Daniela.

    AntwortenLöschen
  32. Dieses Buch ist sehr wertvoll und sehr wichtig für Sie

    AntwortenLöschen
  33. Due Notizhefte "Five a" und "Fon a" gefallen mir besonders. Im iPad-Format finde ich das Notizheft schon zu groß, um es wirklich immer mit dabei zu haben. Und genau dazu nutze ich gerne Notizhefte. Schnell mal eine Idee oder Erinnerung aufschreiben, ein bisschen herumkritzeln, Zettel reinlegen und Telefonnummern sammeln. Mein Notizheft & mein Kalender (aktuell beides von Moleskine) sind immer mit dabei - mein Handy nicht. Aber Notizhefte sind ja auch irgendwann befüllt und da würde mir ein neues für 2013 von Paperscreen schon gut gefallen :-).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  34. Ich mache alles auf Papier. Gehöre bei uns auch zu den wenigen, die noch in Konferenzen mit nem klassischen Kalender sitzen. Mir geht dafür niieee der Strom aus und mein System ist auch noch niieee abgestürzt.
    lg Dany
    daniela.christina(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  35. ich schreibe tagebuch auf PAPIER-
    und mein kalender ist auch aus papier.
    grüße
    silberfarbig(at)web.de

    AntwortenLöschen
  36. Den Kalender pflege ich im Handy.
    Aber Ideen schreibe ich auf Papier.
    LG Anika
    anika.tschan(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  37. Mein Kalender ist im Handy immer dabei - aber alle Notizen, die ich mir den lieben langen Tag mache, die schreib ich auf Papier - da ist das Durchstreichen einfacher ;)

    AntwortenLöschen
  38. Hallo- für Ideen und Rezepte sind Notitzbücher für mich immer die beste Wahl. Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Femke (www.madebyfemi.de)

    AntwortenLöschen
  39. Hallo - schriftlich, immer mehr, immer noch und immer wieder. Für 2013 auch wieder auf der Rückkehr zum Papier-Kalender. Ist nicht meins, das digitale: zu wenig haptisch, zu wenig kringeln-krickeln-malen können.
    Auf Papier, da kann ich schreiben und wieder durchstreichen, einkleben, falten und Ergänzungen einlegen. Kann ich alles digital nicht.
    Und - schreiben ist für mich nach wie vor ein Vorgang der HAND und nicht der FINGER.
    Und wenn ich hier die Kommentare so lese, dann bin ich mit meiner Vorliebe ja gar nicht so allein auf weiter Flur... Wo mich meine Umwelt immer für hoffnungslos veraltet erklärt, weil ich weder ein iPhone noch ein iPad mein eigen nenne. Und wenn ich was gewinne, schenke ich es dem Gatten, der hat nämlich beides.
    Und wir würden uns dann beide freuen, über einen Gewinn, meine ich.
    Herzliche Grüße aus
    HansensGasse

    AntwortenLöschen
  40. Ich besitze immernoch einen Papierkalender, sowie ein Skizzenbuch!
    schönen 3.advent!
    lg linda
    lin.scha@googlemail.com

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Deinen Kommentar! Danke!