30. März 2012

festen in maastricht









Zunächst einmal: die Gewinnerinnen der 500 Leser-Pop-up-Poster stehen fest. Nein, es wurden nicht 500 Poster verlost, sondern 500 Leser gefeiert und random.org hat mir dabei geholfen drei hoffentlich glückliche Gewinnerinnen zu ziehen: nähmarie, Berit Poperit und rosaundlimone - herzlichen Glückwunsch! Wenn Ihr mir Eure Adressen mailt machen sich die Poster so schnell es geht auf den Weg zu Euch! Und an alle andere vielen vielen Dank für Eure lieben Kommentare!

Am vergangenen Freitag war ich mal wieder in der kleinsten und schönsten Metropole Europas - Maastricht! Die kleine Stadt an der Maas ist einfach immer wieder einen Besuch wert, hier und hier habe ich Euch schon mal von Maastricht berichtet und der Besuch lohnt nicht nur wegen der heißgeliebten Wohnzeitschriften oder des weltbesten Brotes. In so manchem Geschäft fühlt man sich fast wie in einer holländischen Zeitschrift, zum Beispiel bei Festen. Festen ist ein Winkel + Lunchroom, also ein Geschäft und Café und alles dort ist so stimmig und schön, dass man gut und gerne ein oder zwei Stündchen dort verbringen kann. Es gibt nicht nur witzige Deko und tolle Accessoires, sondern auch schöne Sachen für Kinder und leckeren Kuchen und Kaffee. Solltet ihr also mal in Maastricht sein, guckt unbedingt bei Festen vorbei. Und für alle anderen gibt es einen Webwinkel. Ich finde Winkel ist so ein schönes Wort. Winkel, Webwinkel und Winkelwagen. Mag ich! Und Ihr?

Ich verabschiede mich ins Wochenende! Nächste Woche stelle ich Euch wieder einen tollen Laden vor. Diesmal aus Deutschland und mit Verlosung! Ihr dürft also gespannt sein! Schönes Wochenende!

Festen
Winkel - Lunchroom
Minckelersstraat 1A
6211 GX Maastricht (NL)

27. März 2012

feste feiern




Ich hab mich ein bisschen rar gemacht - denn ich hatte ein ganz fantastisches Wochenende! Ein mega-sonnen-fröhlich-genossenes-und-gefeierstes-ganz-besonderes Geburtstagswochenende. Mit einem tollen Tag in der kleinsten und schönsten Metropole Europas (dazu mehr in den nächsten Tagen). Und einer kleinen, feinen Feier im Rarehouse, wo ich mich mit meiner derzeit etwas zu kurz kommenden Leidenschaft fürs Dekorieren voll und ganz austoben konnte. Mit bunten Ranunkeln in kleinen Vasen auf Eisentischen, die das Gefühl eines französischen Cafés aufkommen ließen. Mit Wertmarken fürs Leben von der Feinen Billeterie. Mit weißen und gelben PomPoms von der PomPom Manufaktur, die wunderschön im Raum schwebten. Und mit vielen lieben Freunden und Familie, leckerem Essen, Musik und Feuerwerk. Schön wars!

21. März 2012

500! Pop up Poster von Jurianne Matter - als Dankeschön für Euch!





500 Leser auf dem Blog! 700 "Gefällt mir" auf Facebook! Ich hatte Euch ja versprochen dass es noch eine Dankeschön-Verlosung geben wird und wie das manchmal so ist, fügen sich die Dinge und ich bin stolz Euch in Zusammenarbeit mit Sabine und ihrem wundervollen Online-Shop la mesa die neue Posterkollektion der niederländischen Papierdesignerin Jurianne Matter präsentieren zu können!

Landscape, Fish und Tree sind nicht nur einfach Poster, sondern bekommen durch den Pop-up Effekt eine besonders schöne Wirkung. Zu allen Postern werden zweifarbige Papierbögen geliefert. Diese Bögen werden als Hintergrund für die Poster verwendet, so dass die entsprechende Farbe durch die Ausstanzungen blitzt. Lässt man die farbigen Bögen weg, ergibt sich ein klassischer schwarz-weiß Effekt. Ihr könnt auch eigene Farben wählen, und so Euer ganz persönliches Poster gestalten.

Und diese drei tollen Poster sind für Euch - jeweils eines könnt Ihr gewinnen, als Dankeschön von mir für Euch für das regelmässige Vorbeischauen, für die vielen Kommentare, die netten Kontakte und überhaupt einfach für alles, was das Bloggen so schön und spannend macht. Hinterlasst einfach bis Dienstag 27. März 2012 23.59 Uhr einen Kommentar und Ihr seid dabei. Wenn Ihr die Aktion auf Facebook teilt oder auf Twitter retweetet, verdoppelt sich Eure Chance. Ich drück Euch die Daumen! Und verabschiede mich für den Rest der Woche, denn es steht etwas an - aber davon erzähl ich Euch nächte Woche!

(credits: alle Bilder von Jurianne Matter)

20. März 2012

gefangen...




habe ich das Stöckchen, das Sabine von azurweiss mir zugeworfen hat und ich stelle mich der Herausforderung und verrate Euch "Fünf Dinge, die ihr nie über mich wissen wolltet".

1. Ich kann mich total schwer entscheiden. Und wenn ich mich entschieden habe weiß ich immer noch nicht ob die Entscheidung richtig war.
2. Wenn ich so richtig wütend bin dann gehe ich schnell mal in die Luft. Wie ein HB-Männchen.
3. Ich wäre sehr gerne einmal bei der Oscar Verleihung dabei.
4. In einem früheren Leben habe ich mal was mit Büchern gemacht (die Leidenschaft für Geschriebenes ist geblieben)
5. Ich esse gerne Miracoli - kalt.

Ich gebe das Stöckchen an Euch alle weiter! Verratet Ihr auch Fünf uninteressante Dinge über Euch?

(Bild über LIVET HEMMA)

19. März 2012

frühlingsfrische kissen





Wow, ist das ein Wetter! Endlich Frühling! Ich sehne mich nach Farbe und nach Gelb und Pink und nach grünen Bäumen! Und nach bunten Kissen auf meinem Sofa, wenn es denn endlich wieder auf seinem Platz steht und nicht im ganzen Haus verteilt ein trübes Dasein fristet. Nächste Woche darf es zurück ins Wohnzimmer ziehen und dann kann ich endlich frische Frühlingsblumen kaufen und werde vielleicht ein paar neue Kissen auf das Sofa werfen.

1. Für Zahlenfans: gelbes Kissen von Envelop.
2. Für Hasenfans: pinkes Hasenkissen von H&M.
3. Für Baumfans: gelb-blaues Kissen von ferm living.
4. Für Sprüche-Fans: Das Leben ist eine Wundertüte von Philuko.
5. Für Punktefans: Rote Punkte Kissen von la mesa.


Und wie holt Ihr Euch den Frühling ins Haus?

15. März 2012

tischgeschichten - macht Ihr mit?





Zunächst einmal: wow 500 regelmässige Leser auf dem Blog! Ich freu mich sehr sehr sehr darüber dass Euch 23qm Stil so gut gefällt und Ihr hier vorbei schaut! Danke! Leider hab ich grad ein bisschen viel um die Ohren, aber sobald sich das gelegt hat (ganz bald) gibt es hier mal wieder eine Verlosung!!!! Vielleicht schon nächste Woche!

Da ich hier aus meiner Baustelle zur Zeit nur sehr schwer weg komme (und das bei dem Wetter...) habe ich mal im Archiv gekramt und Bilder von der Ausstellung "Reihenhausmannkost" gefunden, die ich Euch schon ganz lange mal zeigen wollte. Das Museum für Angewandte Kunst in Köln, kurz MAKK, hatte diese Sonderausstellung im letzten Jahr im Programm. Im Fokus der Ausstellung stand der Esstisch, Mittelpunkt jeder Familie. Auf weißen Tischplatten wurden im Zeitraffer die Tagesabläufe von sieben Familien gezeigt, fünf Minuten das, was eine Woche am "Familienzentrum Esstisch" passierte. Zusätzlich gab es in Vitrinen zu begutachten welche Utensilien, also Teller, Tassen, Servietten, Kerzen undsoweiter jeder Familie für die Gestaltung ihres Esstisches wichtig sind.

Spannend kann ich Euch sagen. Ich war total fasziniert und kann nur zustimmen: "Familie konstituiert sich nicht im Bett, sondern am Tisch", wie Friedhelm Mennekes S.J. es formuliert. Denn wie wichtig der gemeinsame Essplatz ist, stelle ich gerade fest, da wir ja zur Zeit keinen haben. Essen, Hausaufgaben machen, Zeitung lesen, mit der Freundin Kaffee trinken, bloggen, spielen - all das passiert bei uns am Esstisch und ich hab es ja schon mal gesagt - das Esszimmer mit seinem großen Tisch ist auch bei uns Familienmittelpunkt.



Und bei Euch so? Erzählt doch mal! Zeigt doch mal euren Tisch, vielleicht auch Eure Lieblingsutensilien und verratet was an Eurem Tisch so los ist. Oder überhaupt, welches der wichtigste Tisch im Haus oder der Wohnung ist. Steht er in der Küche oder im Esszimmer? Vielleicht ist Euch ja auch der Schreibtisch besonders wichtig? Oder der Gartentisch? Was darf beim Essen nicht fehlen? Braucht Ihr immer frische Blumen? Oder Kerzen auf dem Tisch? Falls Ihr Lust habt hinterlasst hier einen Link und ich sammel alle Tische auf dem Pinterestboard "tischgeschichten".
Ich bin gespaaaaaannt! Und würd mich sehr freuen, wenn Ihr mitmacht! Ich zeig Euch dann auch mein neues Esszimer, sobald es fertig ist. Versprochen!

9. März 2012

preview ikea ps kollektion 2012 ...und was ich damit zu tun habe!






Heute gibt es ganz exklusiv einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Ikea PS Kollektion 2012, die im April auf der Internationalen Möbelmesse in Mailand vorgestellt wird. Und ich verrate Euch was: ich werde dabei sein, denn Ikea hat mich eingeladen als Gastblogger für Euch von der Messe zu berichten. Ich kann es immer noch gar nicht so richtig glauben und freue mich schon wie verrückt auf ein paar tolle Tage in Mailand!!!

Einen kleinen Einblick gibt es heute schon: Ikea hat seine Designer in diesem Jahr dazu aufgerufen, sich von den letzten sechzig Jahren IKEA Design inspirieren zu lassen. Die Ideen von damals sollten in die heutige Zeit transportiert werden, Form, Funktion und Material verbessert und Nachhaltigkeit gefördert werden.

Der Kerzenleuchter (1), in einem wie ich finde sehr schönen und angesagten petrolblau, kann immer wieder neu zusammengebaut werden. Der PS Teppich (2) passt perfekt zum Trend Knallfarben. Die Stehleuchte mit LED-Technologie (3) erinnert an das Kleid einer Ballerina. Und der Beistelltisch (4) greift ohne Zweifel das Design der 70er Jahre auf.

Die Preview ist jedenfalls vielversprechend und ich bin schon sehr gespannt auf die gesamte PS Kollektion 2012! Und werde Euch natürlich hier auf dem Blog und über Twitter und Instagram auf dem Laufenden halten.

Ab Mai wird es dann die gesamte PS Kollektion in den Ikea Möbelhäusern geben. Dann wird der petrolblaue Kerzenleuchter bei mir ein neues Zuhause finden. Und was gefällt Euch aus der Kollektion am Besten?

(Bilder über Ikea)

8. März 2012

sechs sachen... für die küche





Wer meinen Blog schon länger liest weiß dass ich mich schon ewig mit der Küchenplanung beschäftige. Ich habe schon Moodboards erstellt, Pinnwände gefüllt und bin durch Europa gedüst, um alles genauestens zu planen. Und ehrlich gesagt ist die Planung noch immer nicht ganz abgeschlossen. Dafür weiß ich aber schon ganz genau, welche unglaublich wichtigen sechs Sachen sofort bei mir einziehen, wenn die Küche erst einmal steht:

1. Die Kitchen Aid - der Traum eines jeden Profikochs. Letztens wollte mich jemand davon überzeugen das ein Gerät namens Thermomix noch viel besser sei, aber bitte - manchmal ist Design eben doch wichtiger als Funktionalität. Gibts über all und bei AmbienteDirekt.

2. Slom Gläser - für Zucker, Mehl, Kakao, Reis, Nudeln, Bulgur und die vielen anderen Dinge, die schön präsentiert oder schön verstaut sein wollen. Auch immer wieder gerne für Kekse, Glücks-Backmischungen oder Weingummi. Von Ikea.

3. Eine Salatschleuder. Die besitze ich nicht und das obwohl ich sehr gerne Salat esse. Muss also her! Gibt es bei artvoll.

4. Eine Graef Handschneidemaschine - kennt Ihr noch die hässlichen Plastikschneidemaschinen? Meine wurde irgendwann aussortiert und seither wird das Brot mit der Hand geschnitten. In Zukunft nicht mehr, denn die Graef Handschneidemaschine zieht auf jeden Fall bei mir ein. Am liebsten würde ich sie im Küchenschrank so verstauen, dass man nur die Tür öffnen und sie - zack - hochziehen kann. Hatte meine Großtante früher auch in ihrer Küche. Natürlich mit Plastikschneidemaschine im 70er Jahre Orange. Gefunden bei Manufactum.

5. Ein neues Schneidebrett - davon kann man ja nie genug haben. Bitte nicht stören - ich koche! Von snug.

6. Neue Küchenhandtücher. Viele. Stehen schon auf der Geburtstagswunschliste. Dies hier ist von ferm living. Gibt es zum Beispiel im kleinen feinen Shop von rok:.

Und was darf in Eurer Küche auf keinen Fall fehlen? Habt Ihr noch Tipps? Ich bin gespannt!


6. März 2012

über einen stuhl




Ich hab schon wieder einen. Einen neuen. Einen neuen Stuhl. Für meinen kleinen Blogplatz, der so jetzt nicht mehr dort steht. Es ist nämlich ganz schön was los hier und in den letzten Tagen habe ich ziemlich viel gerückt, geschleppt und verstaut. Und geplant. Mein Zuhause ist eine Baustelle. Sowohl das reale als auch das virtuelle. Das Haus bekommt immer noch ein neues Herz. Und der Blog bekommt ein neues Design. Ui, das ist total spannend und ich bin schon sehr aufgeregt! Aber ich will noch nicht zuviel verraten. Ihr dürft jedenfalls gespannt sein!

Bevor ich allerdings alles in Kisten und Kästen verstaut und den Blogplatz geräumt habe habe ich noch schnell ein paar Bilder gemacht von meinem neuen Lieblingsstuhl. About a chair heißt er, ist von Hay Design und ich liebe ihn schon jetzt sehr sehr sehr. Und nach der Küche plane ich das Büro und dafür ist der About a chair einfach perfekt! Sehr bequem und zum Drehen. Und weiß. Einfach nur schön. Macht sich bestimmt auch gut am Esstisch. Bestellt habe ich ihn übrigens bei connox.

Wenn es hier also in den nächsten Tage etwas ruhiger ist dann liegt es daran dass ich baue und bastel. Draussen ist es sonnig, es riecht nach Frühling und ich freue mich wie verrückt auf die Veränderungen. Es kribbelt richtig in meinen Fingern. Kennt Ihr das? Und was verändert Ihr gerade? Erzählt mal, ich bin gespannt!