31. Mai 2012

von leeren räumen und wünschen






Leer ist es das Wohnzimmer. Warum ist das Wohnzimmer leer, fragt Ihr Euch jetzt vielleicht. War da nicht was mit einem Küchenumbau? Ja genau. Und weil das Umbauen sooo viel Spaß gemacht hat haben wir gleich mal das ganze Erdgeschoss umgekrempelt. Die furchtbaren Holzdecken a la Baumarkt - raus! Die Tür zwischen Wohnzimmer und Küche - größer! Die Tür zwischen Flur und Esszimmer - zu! In die dadurch enstehende Nische - einen Einbauschrank. Die Tür zwischen Küche und Flur - auch größer! Die ollen Fliesen von anno pief - raus! (Stop! Dabei hat mein Herz ein ganz kleines bisschen geblutet. Aber die neuen Fliesen sind viel heller und schöner). Den Fußboden - abschleifen (uhuhuhu, das war eine Fehlentscheidung unter der ich sehr leide, denn er ist jetzt geölt und dadurch viel dunkler!) Es war anstregend. Und jetzt ist es leer. Weil bei mir ein bisschen die Luft raus ist. Ich habe überlegt, geplant, entschieden. Und das fällt mir schwer. Wenn die Auswahl zu groß ist, dann bin ich überfordert. Und im Moment bin ich einfach nur froh, dass wir wieder wohnen können. Wohnen und leben, alle zusammen und nicht jeder in seinem Raum, weil der gemeinsame Familienmittelpunkt fehlt. Die Wände sind noch jungfräulich weiß. Wenn ich einen Nagel rein haue, bröselt mir eh die halbe Wand entgegen, daran hat auch die Renovierung nichts geändert. Es will also gut überlegt sein, wo was hängt und wo was steht. Es ist ein bisschen so als wären wir gerade eingezogen. Aber es wird weiter gehen! Und zwar bald! Da kommt die Bloggeraktion von SoLebIch gerade zur rechten Zeit. Ich hab nämlich ganz viel Platz und darf mir was wünschen! Ich bin gar nicht bescheiden und wünsche mir nur die coolsten Sachen. Von denen ich GANZ BESTIMMT etwas gewinne! Also Daumen drücken. Oder selber mitmachen. Wie es geht steht hier.

1. Ball Clock von Vitra für die weiße Küche.
2. Nochmal Vitra - Traumstuhl für vor das Sofa.
3. Ins Esszimmer kommt ein Schreibtisch - für den brauch ich diese Lampe !
4. Ein bisschen Farbe bitte - mit diesem süßen Vogel von Kay Bojesen.
5. Klassiker von Eileen Gray - hätte ich furchtbar gerne!



29. Mai 2012

'schöner wohnen city blogger' - meine tipps für köln!







Ui, ich bin echt aufgeregt! Denn heute ist die Schöner Wohnen City Blogger Seite online gegangen - und ich bin dabei! Als eine von ganz vielen tollen Bloggern aus Deutschland war ich in meiner Stadt unterwegs und habe die schönsten Läden und Plätze und Cafés gesucht und darüber für Euch und die Leser der Schöner Wohnen geschrieben. Vieles kennt Ihr sicher schon aus dem Blog - für mich ist es total spannend zu lesen was die anderen Blogger für ihre Stadt empfehlen.

Am liebsten möchte ich sofort losfahren und all die tollen Städte mit ihren Orten und Plätzen entdecken - und mit den wunderbaren Bloggern, die ich fast alle inzwischen auch persönlich kenne in ihrem Lieblingscafé bei Kaffee und Kuchen über das Leben und Bloggen philosophieren. Ich kann mich gar nicht entscheiden in welche Stadt ich am allerliebsten möchte! Und Ihr? Verratet es mir, ich bin gepannt!


25. Mai 2012

kleine knuffige kamera







































Hurra, langes und sonniges Wochenende! Endlich mal Zeit um auszuspannen und das Leben draussen ein bisschen zu geniessen. Und vielleicht um den einen oder anderen Ausflug zu machen. Dabei darf natürlich die Kamera nicht fehlen. Ich hab eine neue! Die ist zwar nicht dafür geeignet Bilder für den Blog zu machen, aber super für Feste und Geburtstage! Und dazu hab ich sie auch bekommen, zum Geburtstag, weil Mann weiß, dass ich nicht auf Schmuck oder Pralinen stehe, sondern auf technischen Schnickschnack. Gadgets, wie es so schön heißt.

Und die knuffige Fujifilm instant mini25 war genau das richtige Geburtstagsgeschenk. Es hat total Spaß gemacht alles Gäste direkt bei Ankunft zu knipsen und sich später die Bilder noch einmal in Ruhe anzugucken. Und weil die Filme nicht ganz günstig sind, guckt man viel bewusster durch die Linse.

Das kann man nichts nachbessern. Keinen Filter drüber legen. Und gerade deshalb macht es Spaß!
Und was hat Euer Herz zuletzt erfreut? Schmuck oder Technik? Verratet es mir, ich bin gespannt! Und wünsch Euch ein tolles Wochenende!


23. Mai 2012

the hive teil 2


 

Bla, bla, bla Lieblingswort im Vortrag von Freunde von Freunden

 
Foodfotografie mit Anne von Annes kitchen


Styling by Cherrypinkpurple



Schöne Bilder ohne Fotostudio mit Fräulein Klein



Na ja Blogs are big!



Jetzt habe ich mich auf so vielen Blogs und durch so viele Tweets gelesen, mich über einen schlechten Artikel geärgert (den ich hier nicht verlinke), gedanklich alles sortiert und ausgewertet und ich hoffe Ihr habt noch Lust auf ein paar letzte Bilder aus Berlin.

Nein, das war keine Hausfrauen- und Hipsterbloggerkonferenz und wir hatten auch keine Bastelstunden, wir hatten tolle Vorträge von sehr kreativen und erfolgreichen Bloggern, Workshops, die das wie ich finde schwierige Thema Fotografie aufgegriffen haben und es waren tatsächlich auch Männer anwesend, an deren Vorträgen ich besonders Spass hatte, weil sich in die englische Präsi immer wieder Wörter wie blablabla oder na ja schlichen.


Es gab wertvolle Tipps, viel Energie, eine tolle Atmosphäre, regen Austausch und ich nehme mit: 

Sei einzigartig und gehe Deinen Weg. 

Glaube an Dich selbst, denn Du bist interessanter als Du denkst. 

Sei neugierig, online und offline. 

Schreibe jeden Post, als würde ihn die ganze Welt lesen.


Ich werde auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei sein! Und Ihr?

21. Mai 2012

Zurück aus Berlin - mit dem Bericht vom ersten Tag The Hive 2012!





Ich bin zurück aus Berlin, mit vielen vielen Eindrücken, immer noch unter Strom von den vielen Inspirationen, tollen Bloggern, Voträgen und Gesprächen und mit Bildern im Gepäck, die ich gestern auf der Zugfahrt nach Hause direkt sortiert habe. Es war ein tolles Wochenende in Berlin - ein großes Kompliment an Peggy, Yvonne und Radostina für die Organistion von The Hive, der ersten europäischen Blog Konferenz in Berlin. Nach der Einstimmung am Freitag bei einem Vorabendbloggertreffen (organisiert von den tollen Schwestern vom Sister Mag) im Dudu, wo erste neue Kontakte nach London geknüpft wurden und mit Clara von Tastesheriff und Susanne von Lieschen heiratet ein erstes Wiedersehen nach Berlin im letzten Jahr statt fand, ging es am Samstag morgen bereits sehr früh los. Erst mal gucken wer so da ist, in Ruhe einen Kaffee trinken, erste Kontakte knüpfen, die Goodie Bags durchstöbern und schon ging es in den vierten Stock zum ersten Vortrag von den Hauptstadtmuttis.



Die drei Damen von Hauptstadtmutti erzählten wie sie zum Thema für ihren Blog kamen, wie der Blog sich verändert hat und gaben Tipps wie man seinen Platz in der Blogwelt findet - am eigenen Beispiel selbstverständlich. Toller Blog, tolle Idee - vielleicht sollte ich in Köln auch mal auf die Straße gehen und tolle Muttis suchen ;-)? Und schon ging es weiter mit Thea und Toni von Sister Mag, die eine Präsentation über neue und traditionelle Medien hielten.


Kaum überraschend, dass sich unser Leserverhalten verändert und die Zeit die in neuen Medien verbracht wird steigt während sie in traditionellen Medien sinkt. Und was das für Blogs bedeutet, wurde später auf der Konferenz noch einmal ganz deutlich (dazu mehr im 2. Teil). Die Präsentation der Schwestern, die neben fundiertem Wissen auch einen bezaubernden Anblick boten, war großartig und hat mir super gut gefallen. Danke liebe Sisters für Euren tollen Votrag bei The Hive!



Kaffee gab es natürlich auch, und zwischendurch ging es tatsächlich zu wie in einem Bienenstock - es wurde geredet und diskutiert und gelacht, dass man manchmal sein eigenes Wort kaum verstehen konnte.

Das man es tatsächlich vom Hobby zum Vollzeitblogger schaffen kann erzählte uns Gabrielle von DESIGNMOM, die zum Ende ihrer The Hive Präsentation einen wertvollen Tipp gab: Keep experimenting!



Am ersten Tag konnten wir noch essen ohne zu stylen und im schönen Café des betahauses in der Prinzessinenstraße (was für eine passenden Location;-) die Mittagspause genießen.

Wie es sich für eine ordentliche Konferenz gehört wurde natürlich fleissig getwittert und so konnte man sich immer wieder einen guten Überblick verschaffen was bei den anderen The Hive Präsentationen gerade so los war. Alle meine Instagram Bilder von The Hive findet Ihr hier.



Den besten Vortrag nach den Sistern hielt dann nachmittags Angelika von Reisefreunde und zwar über Blogs und PR. Wow, was für eine Präsentation und was für eine tolle und inspirierende Frau. Heute abend werde ich ihren Blog mal ausgiebig durchstöbern. Das Tolle an ihrem Votrag war, dass sie beide Seiten kennt - die Bloggerseite und die PR-Seite. Auf ihre Frage wer mit seinem Blog Geld verdient meldete sich niemand. NIEMAND. Und das das schon Thema ist, hat man bei The Hive ganz deutlich gespürt. Blogger sind genau das alles, was Ihr auf dem Bild oben seht. Angelika hatte wertvolle Tipps im Gepäck - DANKE für diesen wunderbaren Vortrag!

Es gab weitere Voträge zum Thema Recht von Ina, Yvonne referierte über Social Media und Blogs und Jeanette von FRYD Design sprach über Online Magazine und erzählt von ihrer Arbeit an ihrem eigenen E-Mag. Und schwupps war der Tag auch schon rum, zusammen mit Clara, Susanne, Nina von Fräulein Text, Julie von Mat & Mi und Melanie von Menschenskind ging es zu einem kleinen Abendessen im Kreuzberger Kiez und anschließend auf die After-Conferenz-Party ins Cosmo Hotel, wo wir als Überraschung mit einem The Hive Drink begrüßt wurden. Und viel mehr Eindrücke passten in meinen Kopf dann auch nicht mehr rein! Mehr morgen! Habt einen schönen Montag!

17. Mai 2012

gesucht - ein tisch für fünf



Wir sind (fast) fertig. Die neue Küche ist da, aber noch nicht ganz komplett. Ein bisschen leer ist es noch, fast wie im Küchenstudio und es wird Zeit für ein paar Accesooires und vor allem für einen großen Tisch, an dem Kaffee getrunken und gelesen und gefrühstückt und geschlemmt und Hausaufgaben gemacht werden  und an dem ich im Sommer bei offenen Türen mit Blick in den Garten bloggen kann :-)!!! Ich kann mich ja immer sehr schwer entscheiden, obwohl ich das in der Umbauphase lernen musste. Wo sollen die Steckdosen hin? Welche Steckdosen sollen es sein? Wo hängen in Zukunft die Lampen. Bitte entscheiden Sie JETZT SOFORT. Puhh, das war nicht immer ganz einfach und die ein oder andere Steckdose ist jetzt an der falschen Stelle, Lampen hängen noch nicht und bei der Tischfrage, da bitte ich Euch mal um Hilfe. Für welchen Tisch würdet Ihr Euch entscheiden? Ich bin gespannt und wünsche Euch heute einen sonnigen Tag!!!!






11. Mai 2012

zurück aus der blogpause - mit einer shoppingtour durch utrecht



Da bin ich wieder! Ich glaube ich bin in ein Blogtief gefallen. Ja, so kann man das wohl nennen. Ich brauchte mal eine Auszeit. Vom Bloggen und Surfen und immer online sein. Denn neben meinem Job als Autorin, Redakteurin, Fotografin und Social Media Verrückten bin ich ja im wirklichen Leben auch Mutter, Frau, Freundin, Ärztin, Hausaufgabenbetreuerin, Köchin, Taxifahrerin, Trösterin, zur Zeit Bauherrin und noch vieles mehr. Aber wem erzähl ich das? Den meisten von Euch geht es sicher genau so. Die Blogpause hat gut getan, und jetzt bin ich wieder da, erholt und wieder voller Tatendrang. Und mit ganz vielen Bildern und Tipps im Gepäck, denn ich war unterwegs in Utrecht!

Ein Tag in Utrecht, das war ein Geburtstagsgeschenk von meinen zwei sehr guten Freundinnen aus Studientagen, mit denen ich einmal im Jahr ein Wochenende verbringe. Das Wochenende steht noch an (Barcelona? Stockholm?) und den Tag in Utrecht, den haben wir einfach mal so dazwischen geschoben. Schön war es in der viertgrößten Stadt der Niederlande mit leckeren Cafés, kleinen Grachten, einem Dom und natürlich vielen kleinen und feinen Läden. Ausgestattet mit dem vtwonen Guide als App konnten wir die Highlights Utrechts gar nicht verfehlen. Besonders in der Oudegracht reiht sich ein Laden an den nächsten, angefangen bei Strand West, einem Sissy Boy Homeland, einem sehr schönen Lampenladen dessen Namen ich leider vergessen habe, in den ich aber unbedingt noch einmal muss, viele, viele Vintageläden, Möbelläden wie Bebop und als kleiner Höhepunkt Dille & Kamille. Dille & Kamille ist ein Paradies für Kochfans, ein unglaublich schöner Laden in dem es alles gibt was das Herz koch- und bachverrückter Menschen höher schlagen lässt. In den holländischen Wohnzeitschriften sieht man oft Sachen von Dille & Kamille und der Besuch dort stand ganz oben auf meiner Prioritätenliste. Kleine Frühstücksbrettchen aus Porzellan sind dann auch in meine Tasche gewandert, auf denen ich demnächst in meiner neuen Küche (davon bald mehr) die Stullen of the week von Jeanny kredenzen werde. :-).

Am Abend waren die Taschen gefüllt und die Füße schmerzten, es war eine toller Tag und ich werde wiederkommen nach Utrecht!

Ach ja und da war ja noch was, die Verlosung der Knäppa Kamera. Vielen Dank für Eure vielen Kommentare, es ist immer wieder spannend zu lesen was Euch besonders gut gefällt (neben der Kollektion auch der Designer, aha ;-)! Gewonnen hat die Kamera inklusive Tasche zickimicki! Herzlichen Glückwunsch, random.org hat Dich auserwählt! So und jetzt wünsche ich Euch einen wundervollen Freitag. Macht Ihr auch mit beim FFF? Meine Antworten zwitschere ich in die Welt. Und Ihr so?