29. Juni 2012

heute - schmidt für euch!




23qm Stil und heute - schmidt. Das passt zusammen wie Blog und Stift. Nach der schönen Geschichte, die uns kürzlich zusammen geführt und zur vollkommenen Beziehung von Block und Stift beigetragen hat liegt es nahe dass ich Euch heute - schmidt noch einmal genauer vorstelle. Und das nicht ohne Grund, denn seit einigen Tagen hat heute - schmidt einen eigenen Shop. Wie es eigentlich dazu kam, welches ihr Lieblingsstück im Shop ist und wie sie selber eingerichtet sind, das erzählen Silke und Anja heute im Interview.

Die Idee zu heute schmidt entstand...

in Sekunden - letztendlich. Aus vielen Ideen und angedachten Konzepten, unzähligen Interessen und Leidenschaften ergab sich der Titel: heute - schmidt, Büro für situative Gestaltung. Als Kommunikationsdesigner (Anja) und Produkt- und Interiordesigner (Silke) haben wir uns in den letzten Jahren in Vielseitigkeit geübt, in Festanstellung Erfahrungen gesammelt. Der zeitgleiche Beschluss zur Veränderung war der Grundstein zu heute - schmidt.


Silke & Anja

 

Das Konzept von heute schmidt ist...

mit dem Begriff "situativ" wohl am Besten umschrieben. Wir verstehen uns als Gemeinschaft, als Zusammenschluss aus unterschiedlichen Gestaltungsdisziplinen. Im Design sind die Grenzen schwimmend, Berührungspunkte erweitern Gestaltungsbereiche, vergrößern, verlagern, schließen aus oder ein. Wir können - oder vielmehr wollen - uns nicht auf ein Gebiet festlegen. Die Grundlagen in der Gestaltung sind allgemeingültig, die Übersetzung in Wahrnehmbarkeit und Materialität sind die Herausforderung, manchmal die Grenze, manchmal aber auch der Ansporn weiter zu wachsen.
"Nu", unsere erste Serie, und auch "nu+" und "rond", die beide daraus entstanden sind, fertigen wir in unserer eigenen Werkstatt. Der Arbeitsprozess reicht von ganz klassischer Entwurfsarbeit und rechnerbasierter Druckvorstufe, über den Rapportsiebdruck der Meterware bis zur Umsetzung in der Werkstatt und an der Nähmaschine. "Nu" ist eine Serie die uns viel gibt, Produkte im gesamten Entstehungsprozess zu begleiten ist in der klassischen Arbeit des Designers eher selten.

Das  Lieblingsstück im Shop ist ...

ein unmöglich zu erweiterndes Stichwort, eigentlich sind wir dankbar, dass wir uns nicht entscheiden müssen. Allerdings kommen wir beide immer wieder auf das gleiche Muster zurück: Parabel in himmelblau. Am liebsten in dem Moment, wenn der Druck gerade fertig ist und 5 Meter am Stück auf dem Tisch liegen, jedes Mal wieder begeisternd.






Für die Zukunft ist geplant ...

Alles und nichts. Ein Stück Zukunft haben wir mit der Umsetzung der Website und der Eröffnung unseres eigenen Onlineshops gerade realisiert. Für "nu" haben wir noch einige Ideen, Kooperationen und Projekte in Planung. Gleichzeitig reizt uns neues Terrain, neues Gedankengut, neues Material, neue Konstellationen. Und begeistert der Moment in dem alles offen ist, in dem alles sein darf, jede Idee festgehalten werden darf, ohne Wertung, ohne Blick auf die Realisierbarkeit - zu weit oder mit den unterschiedlichsten Disziplinen. Wir freuen uns über jeden Einwurf, jede Inspiration, jede Anfrage.

Meinen eigenen Einrichtungsstil würde ich beschreiben als...

Silke
... noch in Arbeit. Momentan wohne ich noch getreu dem Motto "form follows function" - seit 2011 bewohnen und sanieren wir, mein Freund und ich, ein Backsteinhäuschen aus dem Jahr 1903. Unser Budget ist klein und wir machen das Meiste selbst - das dauert, gibt uns aber auch die Möglichkeit, Pläne zwischendurch umzuwerfen und völlig neu zu denken, auf neu gewonnene Raumsituationen zu reagieren und Gestalter zu sein.






Anja
Ich liebe helle, weiße Räume – so viel steht fest! Meinen Einrichtungsstil würde ich als schlicht bezeichnen. Ich mag es, wenn Räume als Basis eher reduziert gehalten sind – als Grafiker würde ich sagen, es sollte ein Grundraster geben in dem ich möglichst flexibel gestalten kann. Einfache und natürliche Materialien, die nach Lust und Laune mit schönen, besonderen Accessoires kombiniert werden – gerne auch Dinge, die mit den Personen zu tun haben, die die Räume bewohnen.



Mein persönliches Lieblingsmöbelstück...

Silke
Der Metallspind war grau und rostig von jahrelanger Benutzung in einer Werkstatt. Und das zu einer Zeit, zu der Spinde noch nicht so richtig im Trend waren. Mit ein Bißchen Überzeugungsarbeit, weißer Farbe und einer Einlegebodenkonstruktion im Inneren durfte er bei uns ein- und im letzten Jahr auch mit uns umziehen. Seitdem beherbergt er meine Kochbücher, den kostbarsten Schatz in meiner Küche. Das Board ist eine Wochenendaktion gewesen. Die Küche ist recht dunkel und soll irgendwann noch umziehen - also eine schnelle, kostengünstige Lösung, sonntags zwischen Frühstück und Mittagessen gebaut. Ich liebe mein weißes Geschirr - viel zu schade für den Schrank.




Anja
Der große Esstisch ist wohl das liebste Möbelstück in unserer Wohnung. Er ist so einfach und doch so vielseitig – man kann herrlich allein seinen Nachmittag mit Zeitschriften, Büchern, Stift und Papier an ihm verbringen oder aber eine gesellige Runde um ihn herum bilden. Manches Mal habe ich mir schon gewünscht er wäre ein bisschen kleiner, denn in unserer Wohnung – das gebe ich zu – hat er noch nicht den idealen Platz gefunden. Umso neidischer war ich, als ich einen Blick in Ricardas Küche werfen durfte und dort quasi »meinen« Tisch entdeckt habe. Dort hat der liebste Tisch schon den perfekten Raum gefunden!


Vielen Dank an Euch für das tolle Interview! Und zum Start des Shops von heute - schmidt gibt es bis zum 8. Juli einen Eröffnungsrabatt von 15%. Und für Euch gibt es hier und heute eine wunderbar sonnige Tasche zu gewinnen - Sonne zum Tragen, wenn sie sich schon am Himmel nicht blicken lässt! Was Ihr dafür tun müsst? Wie immer einen Kommentar hinterlassen bis Montag, 2. Juli 2012 23.59 Uhr und verraten, welches Euer liebstes Produkt von heute - schmidt ist. Silke und Anja freuen sich auch über ein "Gefällt mir" bei Facebook. Und ich drück Euch die Daumen! Viel Glück (hach ich bin neidisch - vielleicht hüpfe ich mal selber mit in den Lostopf ;-)?)



27. Juni 2012

hinter den kulissen von butlers





Als ich vor zwei Jahren angefangen habe zu Bloggen hätte ich nie gedacht was daraus einmal werden würde. An BLOGST habe ich natürlich überhaupt noch nicht gedacht und auch nicht daran einmal einen Vortrag übers Bloggen bei Ikea zu halten, aber inzwischen kommt es immer öfter vor, dass man als Blogger zu Events eingeladen wird. Die Firmen haben erkannt, dass Blogger durchaus Einfluss haben und ein bisschen habe ich das Gefühl es herrscht die Meinung"Wir müssen da was machen mit den Bloggern, also laden wir sie doch mal ein und erzählen ihnen ein bisschen was". So war es vergangene Woche auch bei Butlers, die mit ihrem Hauptquatier  tatsächlich in Köln sitzen und einige Blogger zu einem Blick hinter die Kulissen eingeladen hatten. Firmenchef Wilhelm Josten war persönlich anwesend um Butlers Made by you, eine Kooperation mit Disney, einige Social Media Ideen und für mich am interessantesten, den neuen Einrichtungskatalog Wohnstücke vorzustellen, der im Herbst 2012 erscheint.

 Butlers Chef Wilhelm Josten erklärt woher die Ideen kommen.

Nach einem Rundgang durch Hauptquatier, Laden und Lager, wo wir schon mal einen Blick auf die Weihnachtskollektion werfen durften ging es zum Mittagessen und Netzwerken in ein nahe gelegenes Restaurant und anschließend nach Neuss, wo wir durch die Hallen des Online Versandes laufen durften und bei einem Shooting für den Möbelkatalog dabei sein konnten.


Alles in allem war es ein spannender und interessanter Tag. Hinter Butlers stehen Menschen, die mit Herzblut bei der Sache sind, viele gute Ideen haben und mit kleinen Start Ups wie dem Berliner Stickvogel zusammenarbeiten, die das Know how für die Made by you Artikel mitbringen, bei denen man Kissen, Handtücher und sogar Regiestühle mit eigenen Sprüchen besticken lassen kann. Auf den Möbelkatalog bin ich sehr gespannt, die ersten Bilder sahen auf jeden Fall schon mal vielversprechend aus! Das bei einer solchen Veranstaltung aber nur zwei von zehn Bloggern aus dem Wohnbereich kamen und die anderen eher aus dem Beauty- und Fashionbereich habe ich nicht verstanden. Da hilft in Zukunft vielleicht mal ein Blick in die eine oder andere Blogroll. Meine zum Beispiel :-).



21. Juni 2012

vom alltag, allesnichtsessern und kochzauber!






































Heute gibt es mal einen Off-Topic Post, obwohl das eigentlich nicht wirklich stimmt denn bei 23qm Stil geht es ja nicht nur ums Wohnen und Bloggen sondern auch ums Leben und zum Leben gehört das Kochen. Und ich muss Euch jetzt mal gestehen, wie das bei mir so läuft. Jeden Morgen frage ich meine lieben Allesnichtsesser was sie denn gerne zum Mittagessen hätten. Nach jahrelangem Kochen fällt es mir oft schwer ein neues Gericht aus dem Hut zu zaubern und das obwohl ich den Küchengötter Newsletter abonniert habe und mich auch viel auf Foodblogs rumtreibe. Gibt es eigentlich schon einen Foodblog bei dem es um leckeres und gesundes Familienessen geht? Das bitte schön ruck zuck zubereitet ist? Bitte her mit den Tipps! Um wieder auf die Allesnichtesser zu kommen - einer wünscht Pfannkuchen, der nächste Maultaschen, der nächste Spaghetti Bolognese. Bäh, ich kann manchmal mittags kein Kinderessen mehr sehen. Gelegentlich schaffe ich es ein paar Tage im voraus zu planen, aber meist fällt mir kurz vor zwölf ein das ich ja bald was auf dem Tisch haben muss und gucke in den Kühlschrank was noch so da ist. Und ich koche jeden Mittag. Jeden. Weil ich der Meinung bin das Schulkinder und vor allem Jungs die gerade wachsen eine ordentliche Mahlzeit brauchen.

Letzte Woche erreichte mich ein Anruf. Ob ich nicht Lust hätte mal Kochzauber zu testen. Kochzauber? Noch nie von gehört, aber warum nicht? Gestern kam sie an, die Kochzauber Box. In einer großen Styropor Box, in der sich ein Karton befand, mit vielen leckeren und frischen Zutaten und einem netten Schreiben.


Ich hab erst mal alles ausgepackt und bestaunt, sofern das bei Lebensmitteln möglich ist. Und das Rezeptheft gelesen, das in dieser Woche ganz im Zeichen der EM steht. Die Rezepte aus dem Heft  lassen sich mit dem Inhalt der Kochzauber Box nachzaubern, denn alle Zutaten bis auf Basics wie zum Beispiel Olivenöl und Salz sind enthalten. Ruck zuck gab es dann gestern abend ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das Halbfinale morgen giechische Paprika gefüllt mit Tomatenreis und Feta. Lecker!


Kochzauber ist ein Start up Unternehmen aus Berlin. Die Idee dahinter ist vor allem Familien und berufstätigen Müttern den Alltag zu erleichtern und trotzdem mit frischen und regionalen Zutaten lecker und schnell zu kochen. Durch die Kochzauber Box entfällt das stressige Einkaufen zwischen Job und Familie auf dem Weg nach Hause, man muss sich nicht mehr den Kopf zerbrechen "Was gibts heute zu essen" (eine Frage die mich oft und viel beschäftigt) und hat mehr Zeit für andere schöne Dinge im Leben. Ich finde das super. Es passt bestimmt nicht immer und gegenüber dem Hackfleisch, das auch in der Kochzauber Box war, bin ich ein bisschen skeptisch, das kauf ich lieber frisch, auch wenn in der Box alles gekühlt und in Kühltaschen verpackt war.

Aber eins ist sicher. Die nächste Kochzauber Box kommt bestimmt! Und heute zaubere ich Pasta di Salsiccia mit frischem Spinat und Fenchel. Lecker, lecker. Und was gibts bei Euch heut zum Essen?

(Die Kochzauber Box im Post habe ich von Kochzauber zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Die Meinung dazu ist meine eigene.)

19. Juni 2012

das war blogst in köln aus meiner sicht








Das war er also. Der erste BLOGST Workshoptag. In Köln. Ui, ui, ui, ich war auch ganz schön aufgeregt ob auch alles so klappen würde wie wir uns das so vorgestellt hatten. Und das Adrenalin bewirkt dann sogar, dass ich morgens um 6 Uhr aus dem Bett hüpfe und direkt durchstarte. Sachen ins Auto und los ging es. Schnell bei Balkhausen vorbei und die Teilchen geholt. Und dann bei strömendem Regen alles ausgeladen und in den 3. Stock geschleppt. Schilder aufgehängt, die Kaffeemaschine angeschmissen, das Frühstück vorbereitet, die Goodie Bags positioniert, den Beamer angeworfen - es konnte losgehen. Ziemlich pünktlich trudelten die ersten Teilnehmer ein, so dass wir um kurz nach neun anfangen konnten. Nach einer kurzer Vorstellung gab es beim Kennenlernbingo viel Geschnatter. Die Teilnehmer hatten schon mal ein bisschen Spaß und ich durfte nochmal durchschnaufen. Die anschließende Vorstellungsrunde brachte Licht ins Dunkel - wer ist wer und schreibt welchen Blog? Und schon kam mein Part - Bloggen, Recht und Social Media mit Frühstückspause dazwischen. Die Zeit verflog nur so, die Stimmung war gut, die meisten Fragen konnten beantwortet werden und meine Präsentation kam fast auf die Minute hin, obwohl ich sie nicht ein einziges Mal geprobt hatte. Da war ich dann froh und ein bisschen stolz.

Nach dem Mittagessen, welches natürlich erst einmal von allen fotografiert werden musste und das zum ausgiebigen Netzwerken genutzt wurde, teilten wir die Teilnehmer in zwei Gruppen - die einen durften mit Caro Photoshop üben, die anderen Susannes Still-Life- und Foodfotografie Workshop lauschen. Nach der Kaffeepause wurde gewechselt und schon war der Tag um. Zum Abschluss gab es eine kurze Feedbackrunde mit Seminartorte - nicht zum Essen sondern Bewertungsmöglichkeit für die Teilnehmer. Fast alle Punkte tummelten sich in der Mitte - Ziel erreicht! Anschließend ging es zum After-Work-Essen in die Mangeria, wo wir entspannt und gutgelaunt den Tag gemeinsam ausklingen liessen.

Und als ich dann gegen Mitternacht auf dem Weg nach Hause war, da war ich ziemlich glücklich. Glücklich, dass alles so gut geklappt hatte. Glücklich, dass es den Teilnehmern gefallen hatte. Glücklich, dass Susanne und Caro glücklich waren. Und glücklich, dass es jetzt weiter gehen kann - mit BLOGST (auf Deutschlandtour) und den anderen Ideen, die noch so in meinem Kopf rumspuken :-).

(Wer alles da war und über BLOGST geschrieben hat könnt Ihr auf unserer Facebook Fanpage nachlesen!)

15. Juni 2012

heute schmidt - morgen blogst










Was für eine Woche! Es war spannend, aufregend, anstrengend und jetzt genieße ich nach einem Tag mit viel Arbeit und einem ganz tollen Moment die Ruhe vor... nein, nicht dem Sturm, sondern vor BLOGST. Die ganze Woche stand im Zeichen des ersten Workshoptages in Köln, der morgen mit Caro, Susanne und mir starten wird. Und weil mit Hamburg und überhaupt so viel los war musste natürlich noch das Meiste in dieser Woche erledigt werden. Ich glaube mir wird es nie passieren, dass ich mal zwei Tage voher fertig bin. Egal was es ist, Urlaub, Party, Prüfung - so ein bisschen Stress zum Ende gehört dazu und bringt mich zu Höchstleistungen. Meistens. Diese Woche hat alles geklappt und es kann losgehen. Der Vortrag ist fertig, die Teilnehmer informiert, die Goodies gepackt, das Essen abgeholt, die Blumen gekauft, die Teilchen bestellt. Die "bloß-nichts-vergessen" Liste ist geschrieben. Und der Tag zu Ende. 

Eine klitzekleine schöne Geschichte will ich Euch aber noch schnell erzählen. Gestern habe ich zwischendurch beschlossen das ich mir mal wieder was Schönes gönnen sollte und habe bei heute-schmidt eine wunderschöne Holzperlenkette gekauft. Kurz nach meinem Shoppingausflug erreichte mich eine Nachricht von Silke von heute-schmidt, die ich von einem Bloggertreffen in Köln persönlich kenne. Sie sei am Freitag in der Nähe und könnte mir die Kette in den Briefkasten werfen. Worauf ich sie natürlich bat gerne zu klingeln und einen Kaffee mit mir zu trinken. Was sie auch tat. Und sie hatte nicht nur ihre Schwester dabei, sondern auch eine kleine Tüte für mich, in der sich neben meiner Holzperlenkette auch ein wunderschöner Bleistift befand. Ich war völlig verzückt von diesem wunderschönen Stift, der wahnsinnig toll zu dem sisterMAG Blogger-Block in meine Goodie Tüten passen würde. Und wie es der Zufall wollte suchten gerade eine ganze Menge Stifte von Silke und Anja ein neues Zuhause. Und so gesellte sich zum Block der Stift. Eine vollkommene Beziehung. Weil im Leben nichts zufällig passiert.

Morgen twittere ich wieder fleissig wenn ich nicht selber reden muss. Ich würde mich freuen wenn Ihr mir folgt bei #blogst. Und nun - gute Nacht :) !

(Den Post-Titel habe ich bei heute-schmidt abgeguckt. Weil es so schön passt!)

13. Juni 2012

wer hat die wundertaschen gewonnen und was ist da eigentlich drin?







Puuh, ich bin diese Woche ein bisschen busy, ich glaub so richtig komm ich nicht zum Bloggen. Denn am Wochenende steht der erste BLOGST Workshop an!!! Und das heißt noch einiges vorbereiten, lesen, schreiben, einkaufen, organisieren. Also seid nicht böse, wenn es diese Woche ein bisschen ruhiger auf dem Blog ist und ich auch nicht zum kommentieren komme. Der Tag hat mal wieder nicht genug Stunden!!!!

Aber natürlich will ich schnell noch auflösen, was in der #bchh Wundertasche alles schönes drin ist und wer sie bekommt. Ich hab mich wahnsinnig über die vielen Kommentare von Euch gefreut! Schön, dass die meisten schon mal andere Blogger getroffen haben und wer weiß - vielleicht gibt es ja auch bald mal ein größeres Event auf dem wir uns alle sehen? Wer weiß, wer weiß ;-).....

In der tollen Wundertasche sind jedenfalls drei sehr schöne Papeteriesachen von krima & isa, ein Band von stoffe.de, ein Kerzenstecker von Philippi, der supercoole Holz-USB-Stick und ein Schlüsselanhänger von Dawanda, zuckersüße Cupcakeförmschen von rice, eine Überraschungstüte mit Köstlichkeiten von Mutterland, eine Flasche Vitaminwater, der allerschönste Block für Blogger von Sister Magazine, ein Handmade Kultur Heft, ein Überraschungsumschlag von lamesa und eine Zusammenstellung mit ganz persönlichen Hamburgtipps von Antonia von Behind the gorilla, Clara von tastesheriff, Jasmin von elbmadame, Jeanny von Zuckerzimtundliebe, Rike von Lykkelig und Susanne von cherrypinkpurple.

Und wer darf sich jetzt freuen???? frolleinsuse, anni & ich und glüxkind! Herzlichen Glückwusch und falls Ihr jetzt nach Hamburg reist will ich Bilder sehen!!!! Viel Spaß mit der Wundertasche!


8. Juni 2012

neue accessoires für die küche



Wow, ich bin völlig überwältigt von den vielen Kommentaren zur Tasche! Toll, dass sie Euch so gut gefällt und spannend zu lesen was es mit den Bloggertreffen Wünschen auf sich hat! Mal gucken was in diesem Jahr noch so passiert :-).

Jetzt aber mal wieder zurück zum Wohnen. Ich hab mir ein paar neue Küchenaccessoires gegönnt. Kennt Ihr schon den neuen Wohnbereich bei Zalando? Bei Zalando Wohnen gibt es echt viele schöne Sachen bekannter Marken. Ich habe schon lange mit den schönen Sachen von Frohstoff geliebäugelt. Entdeckt habe ich die Handtücher, Kissen und Flaschenhussen der Hamburger Manufaktur schon vor fast zwei Jahren auf der Ambiente in Frankfurt. Und jetzt bringen sie zusammen mit dem limettengrünen Salatbesteck von Bodum sommerliche Farbe in meine Küche. Dann kanns ja losgehen mit dem schönen Wetter. Sonne, Du bist herzlich eingeladen am Wochenende bei mir vorbei zu gucken. Damit meine schönen Accessoires auch mal zum Einsatz kommen. Vielleicht morgen, zum ersten EM Spiel? Das wär toll! Findet Ihr doch auch oder? Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!


6. Juni 2012

eine tasche voller liebe - für euch!


Ich war unterwegs und inzwischen heißt das ja fast immer - es gibt Geschenke!!!! Auch diesmal habe ich Euch von dem Wochenende in Hamburg etwas mitgebracht. Obwohl das Treffen von mir ins Rollen gebracht wurde hat sich besonders die liebe Clara von tastesheriff mächtig ins Zeug gelegt um für die ganze Bloggertruppe ein Goodie mit den tollsten Sachen zu füllen. Und ich sag Euch, die Mühe war nicht umsonst. Ich kann mich nicht daran erinnern dass es bei einem Bloggerevent schon mal so ein Goodie Bag gab. Ich will aber nicht zuviel verraten, sondern bedanke mich ganz herzlich bei den Sponsoren für die tollen, tollen Sachen in der Tasche voller Liebe!



                                                       
    

                                                       
      
                                                            
 


                                                             
                                                        


3 x 1 eine Tasche Full of Love gibt es für Euch. Was genau drin ist verrate ich nicht - lasst Euch überraschen oder guckt mal bei Clara vorbei, denn dort gibt es die Goodies auch zu gewinnen! Ihr könnt also doppelt in den Lostopf hüpfen und übers Teilen bei Facebook oder retweeten freue ich mich natürlich auch sehr.

Ach so, ja die Teilnahmebedigungen! Hinterlasst einen Kommentar bis Sonntag den 10. Juni 2012 23.59 Uhr und erzählt doch mal ob Ihr auch schon mal Bloggerfreunde im Leben 1.0 getroffen habt oder wenn nicht, wo Ihr gerne mal ein Bloggertreffen hättet. Ich bin gespannt und drück Euch die Daumen!


4. Juni 2012

bloggen ist das gegenteil von alles für sich behalten - bloggertreffen in hamburg mit ganz vielen neuen tipps!



"Bloggen ist das Gegenteil von alles für sich behalten" - dieser wunderbare Spruch, geprägt von der zauberhaften Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe fasst genau das zusammen, was für mich das Wochenende in Hamburg ausgemacht hat. Ein reales Treffen in einer tollen Stadt, mit ganz viel Design, mit Kaffee, leckerem Essen, interessanten Diskussionen und guten Gesprächen - und vor allem mit ganz vielen tollen Bloggern, die auch im Leben 1.0 genauso sind, wie man ich sie mir hinter ihren Blogs vorgestellt habe.  Nach dem Bloggertreffen im Januar in Köln, das ganz im Zeichen der Möbelmesse stand, kamen Wunsch und Idee auf uns wieder zu sehen - diesmal in Hamburg, Perle des Nordens.

Wie es sich für eine Gruppe Blogger aus den Bereichen Wohnen, Lifestyle, Food und DIY gehört, hatten wir uns als Basis für unser Treffen das Designhotel 25hours ausgesucht. Im kleinen und sehr feine Gästehaus direkt gegenüber dem großen Hotel haben wir uns sehr zu Zuhause gefühlt - auch wenn wir tatsächlich nur zum Schlafen dort waren ;-).






















































Nach einem gemütlichen Get-together am Freitag abend ging es am Samstag zum Frühstücken in die Fabrik. Dort kann man die leckersten Sachen von lokalen Anbietern kaufen, exzellent tafeln, hat eine unbeschreibliche Atmosphäre, die sich selbst durch schöne Bilder nicht wiedergeben lässt (Livemusik!!!) und wir haben uns sehr sehr sehr wohlgefühlt! Wenn Ihr mehr über die Fabrik wissen wollt, dann klickt Euch doch mal bei Clara rein, die am Samstag der Fabrik einen ganzen Post gewidmet hat.
 

Nach dem Frühstück mussten wir natürlich shooooooppppeeeeennnn - ich liebe Hamburg für seine vielen kleinen und feinen Läden und Cafés und muss neidlos zugeben, dass Köln da nicht mithalten kann. Wir haben weder einen Bonscheladen,  und auch nur wenige Läden wie das Interiör oder das Kongehus, das mit dem stilvollen Zusatz "Monarchie im Viertel" eben so auch nur in Hamburg zu Hause sein kann. 


Nach dem shooooooppppeeeeennnn ging es dann ins Osterdeich, das wir ganz für uns alleine hatten, zum kennenlernen, quatschen, diskutieren und austauschen und zum schlemmen, denn wir konnten selber Cupcakes verzieren, gegenseitig bewundern wie toll sie gelungen waren und anschließend geniessen. Und es gab Goodies, prall gefüllt mit den tollsten Sachen - aber hier will ich noch nicht zuviel verraten, Ihr solltet in den nächsten Tagen nochmal bei mir vorbei schauen und zwar unbedingt!!!























































Abends waren wir im Klippkroog, das so wahnsinnig toll eingerichtet ist. Die Lampen, die Tische, der ganze Stil - einfach wunderschön und das Essen ganz hervorragend, und zum Abschluss gibt es dort den weltbesten Eierlikör.






















































Nach einer kurzen Nacht ging es zum Abschied in die Tarterie, wo wir noch einmal das Wochenende Revue passieren liessen, neue Pläne schmiedeten und uns einig waren - das kann nur der Anfang einer Reihe von Treffen gewesen sein, auf die ich mich jetzt schon freue!



Es war soooo schön mit allen, mit Sabine von azurweiss, Susanne von la petit cuisine, Igor von Happy Interior Blog, Ines von Frau Heuberg, Anna von Anna Sterntaler, Renate von titatoni, Caro von sodapop, Rike von lykkelig, Julia von Jules kleines Freudenhaus, Lou von Happy Serendipity, Katja von Fräulein K., Nina von Fräulein Text, Nicole von lifelivedeeply, Nicola von schischi und heititei, Regina von elbmari, Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe und Jasmin von elbmadame und mit meinen großartigen Mitorganisatorinnen Clara von tastesheriff und Susanne von cherrypinkpurple - DANKE Mädels, Ihr ward großartig und toll und wunderbar und überhaupt ♥♥♥!