24. Dezember 2012

frohe weihnachten




Ich wünsche Euch wunderschöne und entspannte Weihnachtstage in Euren geschmückten Quadratmeter, Knaller Geschenke, leckeres Essen, leuchtende Augen und wenig Stress. Danke für ein fantastisches 2012! Es war ein tolles Jahr, dass vor allem geprägt war von vielen tollen Momenten im wirklichen Leben und der Begegnung mit ganz vielen fantastischen Menschen! Es ist wunderbar, ein Teil dieser tollen Gemeinschaft zu sein! 

Ich mache eine kleine Weihnachts- und Winterpause und bin im neuen Jahr wieder für Euch da! Dann geht es gleich mit Pauken und Trompeten weiter. Der Januar steht ganz im Rahmen der imm cologne und der Passagen unter dem Thema Möbel! Seid gespannt!

Bis dahin alles Liebe für Euch, kommt gut ins neue Jahr! Wir sehen uns 2013!

Ricarda


21. Dezember 2012

designachten mit selekkt | ein ja für Euch





Ja ist denn schon Weihnachten? Nein - aber Designachten. Und zwar bei selekkt, dem Markplatz für ausgefallene Produkte. Die Jungs von selekkt haben mich gefragt ob ich nicht Lust hätte ein Türchen in ihrem Adventskalender zu kuratieren. Na klar hab ich Lust! Und habe aus den vielen tollen Produkten, die es bei selekkt zu finden gibt, fünf meiner Lieblingsprodukte ausgesucht. Als Originale unter den Baum schaffen sie es wohl nicht mehr, aber so Last-Minute sind ja auch Gutscheine immer eine Alternative.

Und weil zwar noch nicht Weihnachten aber Designachten ist, könnt Ihr bei selekkt jeden Tag etwas aus dem Adventskalender gewinnen. Heute das ja von Motivschnitt! Einfach zu selekkt rüber klicken und Eure Mailadresse hinterlassen. Ich drück Euch die Daumen und wünsch Euch ein entspanntes letztes Adventswochenende! 


18. Dezember 2012

der anti adventskalender | typo poster von hey hey



Typo Poster von hey hey

Heute öffnet sich wieder ein Türchen des Anti Adventskalenders - ein letztes mal, damit der Inhalt es noch zu Euch unter den Baum schafft! Und dahinter verbirgt sich ein Typo Poster von hey hey by claus peter, das wie gemacht ist für diese Tage - wer möchte nicht genau jetzt sein Leben mal kurz zwischenspeichern und was ausprobieren? Och, so 5 - 24 Stunden mehr pro Tag könnte ich im Moment gut gebrauchen um dann an der Stelle weiter zu machen die ich kurz mal gespeicher habe. Ganz nebenbei sind die Poster von hey hey alle total klasse - leider ist der Shop gerade leer gefegt, aber Ihr solltet ihn Euch auf jeden Fall merken!

Claus Peter hat sich natürlich meinen Weihnachtsfragen stellen müssen :)

Dein Liebligsweihnachtslied auf Deiner Playlist?
Ich befürchte das schrecklicherweise "Last Christmas" von Wham wieder mal das bekloppteste aber damit auch das meistgespielteste Weihnachtslied bei mir wird. Das ist wie das Murmeltier das jedes Jahr wieder grüßt. Ohne den Song wäre es nicht Weihnachten. Leider geil!

Welchen Weihnachtsfilm würdest Du in einer verschneiten Berghütte am Liebsten auf dem Tablet sehen?
Leider ist mein Weihnachtsfilm noch schrecklicher wie mein Hauptweihnachtslied. Es ist "Der Wolf und die sieben Geißlein" von 1957. Total abgefahrene Kostüme und eine sehr schräg erzählte Märchenstory. Geißlein die auf zwei Beinen laufen sagen ja schon alles :).

Ein ganz und gar undigitaler Weihnachtswunsch?
Ich find weiße Weihnachten schon gut. Also wünsch ich mir riesige Schneeflocken genau am 24.12. Juhu!

So und jetzt Ihr! Ihr habt bestimmt auch ganz schön viel um die Ohren in diesen Tagen und deswegen dürft Ihr einfach so in den Lostopf hüpfen! Einfach bis heute Abend, also 18.12.2012 23.59 Uhr einen Kommentar hinterlassen und Ihr seid dabei! Die Regeln für die Verlosungen stehen wie immer hier.
Ich drück Euch die Daumen!!!

Nachtrag: Das Typo Poster hat Birgit von Partyerie gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!


17. Dezember 2012

weihnachtsbaumliebe





Der Heiligabend rückt näher. Und mit ihm, logischerweise, die Lust daran, dem Haus noch weihnachtlichen Schliff zu verpassen. Nie war meine Adventsdekoration so reduziert wie in diesem Jahr (ein bisschen was davon zeige ich auf meinem Instagramprofil), aber ich erwische mich dabei wie ich bei Pinterest stöbere und stöbere und stöbere auf der Suche nach Inspiration und Ideen. Und wenn ich mir mein Board so angucke - schlicht, schwarz und weiß sind meine Favoriten in diesem Jahr. Und diese Woche wird es ernst, ein Baum muss her und dann stellt sich die Frage - was hänge ich da dran, wo ich doch nur im Besitz von roten Weihnachtskugeln bin??? Vielleicht gar nichts, denn ganz schlicht ist auch sehr sehr schön - große Weihnachtsbaumliebe.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr eine Weihnachtsbaumschmucktradition oder lasst Ihr Euch jedes Jahr neu inspirieren? Was hängt Ihr in diesem Jahr an den Baum? Verratet Ihr es mir, ich bin gespannt! Kommt gut in die neue Woche!

P.S. Die fabulösen Notizbücher von Paperscreen gehen an Susanne, Annika und Flora! Mail ist unterwegs!



14. Dezember 2012

der anti adventskalender | tolle notizhefte von paperscreen für Euch





Anti Adventskalender Türchen Nummer 2! Und dahinter verbergen sich - ganz wundervolle Notizhefte, die wie gemacht sind für Blogger und Nerds und die unser digitales und analoges Leben wunderbar in Einklang bringen. Denn auch wenn wir auf der Tastatur tippen, facebooken, twittern oder instagrammen - Papier ist und bleibt ein wichtiges Utensil um Ideen zu notieren, die vielleicht einmal die Welt verändern. Und da die digitalen Medien unsere Welt bereits sehr verändert haben, ist es konsequent und logisch die Papierformate den digitalen Formaten anzupassen. Diese Idee hatte Carsten Brettschneider von PAPERSCREEN.

Die Idee zu PAPERSCREEN entstand...
...beim Beoabachten, dass das Hantieren mit iPad und Schreibblöcken oder anderen Notizbüchern suboptimal ist. Die Formate passen nicht zusammen. Frankfurt, 2010, Flughafen. Hier kam mir der initiale Gedanke, als ich den stolzen Besitzer eines iPads sah, der dieses in Eile zusammen mit einem DIN A4 Schreibblock und anderen Unterlagen unter den Arm klemmte.  Es rutschte ihm jedoch aufgrund des kleineren Formats aus dem Stapel und krachte auf den Boden. In Meetings sind mehr und mehr Tablets als Informationshilfe und Begleiter dabei. Aber immer weniger wird mitgeschrieben. Da hilft PAPERSCREEN. BOOK, PAD und EXERCISE im Format a passen optimal mit dem iPad zusammen und sind ein perfektes Gespann.
In Hand- und Jackentaschen passen unsere auf Smartphones abgestimmten Notizhefte perfekt und ergänzen stromunabhängig als leichte Notiz-, Skribble- und Ideen-Speicherlösung.

PAPERSCREEN oder in der Abkürzung PS steht für eine neue Normierung von Papier und Büroausttattung, welche konsequent alle Formate aus der digitalen Welt ableitet. Smartphones und Tablets oder eben Bildschirm-Seitenverhältnisse wie 16:9 oder 4:3 sind die Basis für Layout und Größen. Wir wollen damit die Nutzung von Notizbüchern, Schreibheften, Büchern mit den neuen Gewohnheiten durch Smartphones und Tablets sowie der digitalen Welt zusammenbringen und die parallele Nutzung einfacher machen. Je mehr Verwender wir für unsere Formate begeistern können, umso schneller können wir diese zwei Welten synchronisieren und passende Größen etablieren. Unsere Produkte werden in Handarbeit in Deutschland hergestellt.
Also: Please, join the Revolution.

PAPERSCREEN bekommt man...?
...momentan auf der Website paperscreen.me, im Avocadostore.de, in Berlin bei R.S.V.P. Papier in Mitte und demnächst auch im Handel in Hamburg, Regensburg und Frankfurt. Weitere  Handelspartner und Online-Shops folgen!


Für die Zukunft ist geplant...?
...weitere Produkte zu entwickeln, die das aktuelle Startprogramm komplettieren. Ideen sind in der Schublade und wir sind auch immer offen für Anregungen von aussen.
Vielleicht habt Ihr ja auch eine Idee, die Ihr mal im Notizbuchbereich umsetzen wollt.
Neben dem jetzt erscheinenden BOOK a wird es auch für das Apple iPad Mini einen passendes Notizbuch geben. Mehr erzählen wir nach und nach auf facebook.com/paperscreen, pinterest.com/paperscreen und über twitter.com/paperscreen.



Mein Lieblingsstück im Shop ist...?
...momentan das EXERCISE a. Nicht zu groß, nicht zu viele Seiten, begleitet mich überall hin.

Meinen eigenen Einrichtungsstil würde ich beschreiben als ...?
... antik, museal.

Mein persönliches Lieblingsmöbelstück...? 
... ist aktuell der Glasschreibtisch, auf dem ich mit dem Schneidemesser Papier perfekt bearbeiten kann.

Meine aktuellen Lieblinks(blogs)...
Fotografie – seen.by
Wohnen - 23qm Stil (hatte vorher noch nie drüber nachgedacht)
Food – Guerilla 3D
Magazin - Mashable

und last but not leat - die Weihnachtsfragen!

Dein Liebligsweihnachtslied auf Deiner Playlist? 
Hark! The Herald Angels Sing / Mormon Tabernacle Choir Christmas

Welchen Weihnachtsfilm würdest Du in einer verschneiten Berghütte am Liebsten auf dem Tablet sehen?
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
Ein ganz und gar undigitaler Weihnachtswunsch?
Mut und Offenheit in der Gesellschaft.
Und Ihr könnt die tollen Notizhefte gewinnen - PAPERSCREEN und 23qm Stil verlosen einmal das Schreibheft Exercise a im iPad Format im 3er Set in den Farben green/pink/black, einmal das Notizheft Five a im iPhone 5 Format im 3er Set in pink und einmal das Notizheft Fon a im Format iPhone im 3er Set in kraft. 

Hinterlasst einen Kommentar bis Sonntag, den 16.12.2012 23.59 Uhr - und verratet Carsten und mir, ob Ihr Eure Ideen noch schriftlich festhaltet - oder nur noch digital? Die Regeln für die Teilnahme an der Verlosung findet Ihr noch einmal hier. Ich drück Euch die Daumen - und falls Ihr nicht gewinnt, das ist doch DAS ideale Geschenk für alle Nerds und Geeks, also guckt mal vorbei bei PAPERSCREEN!

12. Dezember 2012

paris im advent



Eine kleine, letzte Reise in diesem Jahr hat mich vor knapp zwei Wochen nach Paris geführt. Ich habe dort einen Blick auf die Frühjahrs/Sommerkollektion von Habitat geworfen - aber da Ihr eh noch alle im Weihnachtsmodus seid, zeige ich Euch diese Anfang 2013, wenn man so langsam anfängt sich auf das Frühjahr zu freuen. Nur soviel sei schon mal verraten - inspiriert von den Farben der blauen Stunde ist eine ganz tolle Kollektion entstanden, auf die Ihr gespannt sein dürft! Nun aber zurück zu Paris. Ein bisschen Zeit hatte ich, um durchs Marais zu laufen und ein klitzekleines bisschen Adventsstimmung einzufangen.

Es war herrlich leer in den Straßen und in den vielen kleinen Straßen und Läden gab es viele schöne Dinge zu entdecken. Dem Baumkissen von Donna Willson, entdeckt bei Bensimon Home, konnte ich nur sehr schwer widerstehen. Die Schneemannkissen sind von Anne-Claire Petit, deren bunte Sachen man auch in vielen Onlineshops finden kann. 

Es war schön, sich einfach ein bisschen treiben zu lassen, hier und da hinter die verzauberten Fenster zu gucken, Café au lait zu trinken und ein paar Macarons mit nach Hause zu tragen - schön aber viel zu kurz! Es gibt so viel zu entdecken - ich muss also unbedingt noch einmal wieder kommen! Au revoir Paris - bis zum nächsten Mal!



11. Dezember 2012

wünsche


Lieber Weihnachtsmann, in diesem Jahr bin ich wohl ein bisschen spät dran mit meinen Wünschen. Aber da ich in diesem Jahr so ganz andere Sachen auf dem Wunschzettel habe als im letzten Jahr, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Du mir vielleicht dieses Mal etwas bringst. Ich verrate Dir auch, wo Du die Sachen bekommst und ich will auch gar nicht alles haben. Die Kuchenplatte würde sich sehr gut in meiner neuen Küche machen. Und damit ich weiterhin so fleissig arbeiten kann, auch im Winter und nachts, könnte ich diese wunderschöne Lampe gut für mein Arbeitszimmer gebrauchen. Und ein Buch für die Weihnachtstage. Das in Barcelona spielt, wohin ich wirklich gerne noch einmal reisen würde. Apropo Reise... vielleicht bin ich im nächsten Jahr ja wieder das eine oder andere Mal unterwegs. Da wär so ein kleiner Koffer fein, einer der Beulen und Kratzer bekommen darf und den ich in vielen Jahren vom Dachbden hole und mich an alte Zeiten erinnere. YES!

Deine Ricarda

P.S. Dein Kollege, der Nikolaus, hat übrigens auch ganz schön viele nette Menschen vergessen! So geht das doch nicht. Das muss im nächsten Jahr aber besser werden! Einer tue ich noch etwas nachträglich in den Stiefel - über die Photoqueen Tasche darf sich Anna von minu.design freuen! Herzlichen Glückwunsch!

7. Dezember 2012

geschenkideen für weihnachten | alles in blau




Zunächst einmal: vielen Dank für Eure vielen, vielen Kommentare zur Tasche von Photoqueen! Wahnsinn, das ist neuer Rekord auf meinem Blog! Und - ich bin erschüttert wie viele von Euch gar nichts im Stiefel hatten! Am liebsten würde ich den Nikolaus noch mal zu Euch rumschicken, denn die wunderschöne Tasche kann nur eine gewinnen.

Aber es kommt ja noch Weihnachten - habt Ihr schon alle Geschenke beisammen oder Eure eigenen Wunschzettel schon geschrieben? Wenn nicht, dann kommen hier ein paar Geschenkideen für Eure eigenen Quadratmeter in Blau - denn Blau wird im nächsten Jahr das neue Gelb!

1. Kuschelige Decke mit geometrischem Muster von HumanEmpire.
2. Kleine Glasvitrine in hellblau von iitalla.
3. Kissen von Ikea aus der neuen Fjällta-Kollektion.
4. Teller mit Hirsch in strahlendem Winterblau von selekkt.
5. Pantone Tassen in Blautönen über fab.
6. Leuchte von Arne Jakobsen in petrol über connox.
7. Blaues Wintergeschenkpapier von Björn Rune Lie über HumanEmpire.
8. Ampersand-Zeichen in taubenblau auf Karton von Bombina Studios über etsy.
9. Brotkorb von muuto über fab.

Ich fang jetzt mal an meinen eigenen Wunschzettel zu schreiben... Den zeig ich Euch nächste Woche! Habt ein schönes Wochenende! Hier in Köln schneit es gerade wie verrückt (endlich, wir sind immer die letzten die den Schnee abbekommen :)!

Anmerkung: Dieser Post ist nicht gesponsort, sondern eine ganz persönliche Geschenkempfehlung meinerseits.


6. Dezember 2012

happy nikolaus | eine echte tasche von photoqueen - für euch!






Happy Nikolaus! Heute geht es los mit dem Anti-Adventskalender, ich tu Euch was in Eure virtuellen Stiefel. Das Thema des digitalen Anti-Adventskalenders ist übrigens Digital Living und ich hab ein paar schöne Giveaways für Euch ausgesucht, die das virtuelle und analoge Leben miteinander verbinden. Denn auch wenn wir viel in der virtuellen Welt unterwegs sind, brauchen wir doch diese realen Gadgets, oder? Und was kann Frau nicht genug haben? Klar, Schuhe und Taschen. Heute wird das Anti-Adventskalender Türchen No.1 geöffnet und dahinter verbirgt sich - eine Epiphanie Fototasche im Wert von 179 Euro, in der Kamera, Smartphone und iPad viel Platz haben, gesponsort von PhotoQueen

Normalerweise würde ich Euch die Person hinter dem Label ja in einem Interview vorstellen, zur Adventszeit habe ich das Ganze etwas verkürzt und herausgekommen ist Mini-Interview rund ums digitale Weihnachtsleben. Britta von PhotoQueen hat alle Fragen tapfer beantwortet. Danke Britta!


Logo PhotoQueen



Dein Lieblingsweihnachtslied auf Deiner Playlist?
Immer wieder schön die 80er Jahre Schnulze von Wham "Last Christmas".
Das Video ist auch empfehlenswert. Alleine schon wegen der Frisuren und Klamotten. Und "Driving Home for Christmas" von Chris Rea.

Welchen Weihnachtsfilm würdest Du in einer verschneiten Berghütte am Liebsten auf dem Tablet sehen?
Polar Express. So schön sentimental! Animiert mit Tom Hanks.
Die Geister die ich Rief mit Bill Murray. Lustig!
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Ein ganz und gar undigitaler Weihnachtswunsch?
Schnee, Sonne, blauer Himmel.

Danke, Britta! Und Ihr dürft Euch auch was wünschen - nämlich die Farbe der Tasche, wenn Ihr sie gewinnt (vorausgesetzt sie ist im Shop vorrätig!) Wenn Ihr mitmachen wollt dann hinterlasst bis Sonntag, 9. Dezember 2012 23.59 Uhr einen Kommentar. Die Regeln für das Gewinnspiel habe ich hier noch einmal zusammen geschrieben.

Verratet Ihr noch, was heute schon in Eurem Stiefel war (in meinem war übrigens gar nichts :() Ich bin gespannt und drück Euch die Daumen!

5. Dezember 2012

der anti-adventskalender




Ich habe drei Kinder (nur für alle, die das noch nicht wussten). Und wie jede gute Mutter habe ich, kaum dass die Kinder laufen und greifen konnten, Adventskalender gebastelt. Mir viel Mühe gemacht, nicht zu viel Süßes reingetan, Murmeln, kleine Autos oder Stifte besorgt. Die Kinder wurden größer, das Interesse am Adventskalender immer kleiner und das ganze Kleinzeugs flog in den Kinderzimmern rum. Also gab es einen Adventskalender nur mit Schokolade, die fliegt nicht rum und man holt sich dabei keine wunden Fußsohlen, weil man nicht aus Versehen drauf tritt. Das schlechte Gewissen plagte mich, denn in der Adventszeit jagt eine Feier die nächste und überall gibt es - richtig, Kekse und Schokolade. Dann entdeckte ich auf dem Speicher den Adventskalender aus meiner Kindheit, einen mit orangenen Äpfeln im 70er Jahre Style und einem roten kleinen Säckchen, das die Apfelleiter immer höher klettert. Die Kinder fanden es super und da sich 24 gut durch drei teilen lässt war jeder acht mal dran. Der große Knackpunkt war der 24. Dezember. Wer sollte an diesem Tag das Säckchen bekommen? Und wenn es alle drei bekommen, schreit garantiert einer. Das ging ein paar Jahre so, bis ich irgendwann beschloss, dass es keinen Adventskalender mehr gibt. Ich Rabenmutter. Seit ein paar Tagen quengelt jetzt sogar mein Teenagersohn und meine Tochter erzählt von Freundinnen, die gar drei Adventskalender haben. Puh! Das Thema Adventskalender ist mir ein rotes Tuch. Ich bewundere alle, die so wunderschöne Advenstkalender gebastelt haben und kurzfristig war ich drauf und dran in der letzten Minute noch schwach zu werden, aber dann habe ich mir das Adventskalendertheater der letzten Jahre in Erinnerung gerufen - nein, nein, nein, es muss auch ein Leben ohne Adventskalender möglich sein. Die Kinder werden es überleben, Süßigkeiten gibts genug und für kleines Spielzeug sind sie eh schon zu groß - jeden Tag einen iTunes Gutschein, das wäre vielleicht was, aber da streike ich auch! 

Und aus diesem Grund gibt es auch keinen Adventskalender hier in meinem virtuellen Zuhause. Aber so ganz ohne ein paar kleine Kleinigkeiten für Euch möchte ich die Adventszeit dann doch nicht verstreichen lassen. Aber eher als Danke schön. Für Euer regelmässiges vorbei gucken. Für die vielen Kommentare. Für Eure schönen und geliebten Blogs. Für die virtuellen und echten Freundschaften, die entstanden sind. Für ein fantastisches 2012. Und daher gibt es bis Weihnachten den Anti-Adventskalender. Der kommt nicht jeden Tag sondern ganz anti nur wann er Lust hat. Und drin sind ein paar schöne Sachen für Euch und Euer digitales Leben.

Und Ihr so? Habt Ihr auch eine Anti-Adventskalender-Anekdote zu erzählen? Ich bin gespannt!!!


3. Dezember 2012

12 aus 2012 | seid ihr wieder dabei?




WOW, was für ein Jahr. Der Dezember ist da und mit ihm sind die letzten Tage des Jahres angebrochen. Wie bereits im letzten Jahr möchte ich Euch mitnehmen auf eine kleine Reise durch mein ganz persönliches 2012. 

Viel ist passiert in diesem Jahr. Soviel tolles, dass es sich kaum in 12 Sätzen sagen lässt. Das Haus umgebaut. Meinen ersten Fernsehauftritt absolviert. Bei der Präsentation der Ikea PS Kollektion in Mailand dabei gewesen. Ganz oft in Hamburg gewesen, viele tolle Menschen kennen gelernt. BLOGST ins Leben gerufen. London besucht. Nach dem stressigen Umbau die neue Küche genossen. Mit allerbesten Freundinnen ein wundervolles Wochenende in Barcelona verbracht. Den Herbst in den Bergen genossen. Tolle Läden entdeckt. Die BLOGST Konferenz zusammen mit Clara und vielen anderen tollen Menschen auf die Beine gestellt. Zum Abschluss des Jahres noch eine kleine Reise nach Paris gemacht.

Es war ein fantastisches Jahr und ich bin sehr dankbar für all diese wundervollen Momente und tollen Begegnungen. Was war bei Euch los in 2012? Macht Ihr wieder mit bei 12 aus 2012, wie schon im letzten Jahr? Dafür müsst Ihr nicht mal vor die Tür :-), sondern könnt es Euch in den nächsten Tagen oder Wochen mit Tee oder Rotwein gemütlich machen, das Jahr noch einmal Revue passieren lassen und Eure 12 Lieblingsbilder aus 2012 raussuchen! Bei mir sind diese in diesem Jahr alles Instabilder, weil ich einfach so hin und weg bin von dieser tollen App!

Ich würde mich super freuen! Und wenn Ihr mögt, könnt Ihr Euch ein Badge für Euren Blogpost mitnehmen. Wenn Ihr mit macht dann hinterlasst doch hier einen Kommentar mit dem Link zu Eurem Blog. Eins Eurer Bilder sammel ich dann bei Pinterest auf der Pinnwand 12 aus 2012. Ach ja, und lasst Euch ruhig Zeit. Das Jahr hat ja noch ein paar Tage :-). Ich bin  gespannt!!!




    







 sjdajflkjasfjajfajdfäjadfjadjfajdfajfajdfjaf


 sjdajflkjasfjajfajdfäjadfjaFFdjfajdfajfajf